Phishing gibt sich als Administrator aus

Betrüger haben es auf dein E-Mailkonto abgesehen!

Von | 14. August 2019, 13:55

Betrüger geben sich als Administrator von E-Mailkonten aus und lassen die Empfänger in eine Falle laufen.

Ein Administrator ist gut und wichtig (außer es handelt sich um den Bastard Operator From Hell, sehr lesenswert), sind sie doch für die technischen Belange notwendig. Auch bei E-Maildiensten. Doch das nutzen auch Betrüger aus und geben sich als Administrator aus, so wie hier in einer aktuell verbreiteten Spam-Mail:

Sehr geehrte [DEINE MAILADRESSE],

Laut unseren Unterlagen haben Sie kürzlich eine Anfrage zum Herunterfahren Ihrer E-Mail gestellt (DEINE MAILADRESSE). Diese Anfrage wird in Kürze bearbeitet.

Wenn diese Anfrage versehentlich gestellt wurde und Sie keine Kenntnis davon haben, wird empfohlen, die Anfrage jetzt zu stornieren …

Abbrechen / Deaktivieren Link

Wenn Sie diese Anfrage jedoch nicht stornieren, wird Ihr Konto in Kürze geschlossen und alle Ihre E-Mail-Daten gehen für immer verloren.

Grüße.
E-Mail-Administrator

Diese Nachricht wird vom E-Mail-Sicherheitsserver automatisch generiert. Antworten, die an diese E-Mail gesendet werden, können nicht zugestellt werden.
Diese E-Mail ist bestimmt für: E-Mail

- Werbung -

Der Inhalt dieser Mail ist natürlich frei erfunden. Hier soll nur der Anschein erweckt werden, dass ein technisches Problem vorliegt und man reagieren muss. Dahinter steckt jedoch eine Falle, bei der man die eigenen Zugangsdaten an Betrüger gibt. Der Ablauf im Detail:

Fazit

Es handelt sich hierbei um eine Phishingfalle, bei der Passwörter für das E-Mailkonto abgefangen werden.

Mimikama-Tipp: Folge niemals einem Link, der dir in einer E-Mail angeboten wird! Wechsle am besten manuell im Browser auf die Original PayPal-Webseite und kontaktiere über diesen Weg den Support!
Was tun? Ich habe meine Daten eingegeben!
Wenn du dem Link gefolgt bist und deine Daten über die gefälschte Login-Maske eingegeben hast, ändere umgehend dein Passwort! Setze dich mit dem echten PayPal-Support in Verbindung und schildere das Geschehen.

Informiere auch dein Kreditkarteninstitut und lasse deine Karte sperren, um keinen finanziellen Schaden zu erleiden!

- Werbung -

Weitere aktuelle Phishing-Fallen:

- Wir brauchen deine Unterstützung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal und Steady
- Werbung -
- Werbung -