Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Mettmann – Am Mittwoch, dem 02.08.2017, gegen 16:40 Uhr, wurde ein 43-jähriger Mitarbeiter des ADAC-Pannenservice an der Wolfhagener Straße in Richrath bei der Verrichtung seiner Arbeit schwer verletzt.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Der Mann wollte einem 83-jährigen Mercedes-Fahrer helfen, der in Höhe der Hausnummer 16 mit einem Motorschaden liegen geblieben war und stellte sein ADAC-Fahrzeug unmittelbar vor dem Mercedes ab. Während seiner Arbeit am Motorblock stand der Straßenwachtfahrer anschließend zwischen den beiden Fahrzeugen.

Als der 83-Jährige auf Anweisung den Motor startete, „sprang“ der Mercedes mit einem plötzlichen Ruck nach vorne und klemmte den 43-Jährigen zwischen den beiden Pkw ein. Der Mann konnte sich zwar selbständig befreien, fiel dann aber zu Boden und blieb dort mit schweren Verletzungen liegen. Er wurde noch vor Ort notärztlich behandelt und anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

QUELLEPolizei Mettmann