Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Gewinnversprechen – Polizei warnt vor Betrügern

- Sponsorenliebe | Werbung -

Ein 68 jähriger Mainzer fiel am Dienstagmorgen nicht auf eine Betrugsmasche rein. Dieser wurde durch einen angeblichen „Maximilian Weber“ angerufen, der dem Mainzer mitteilte, dass er an einem Gewinnspiel teilgenommen und 39.000 Euro gewonnen habe.

Jedoch müsse er um die Summe zu erhalten, eine Versicherungsgebühr bezahlen. Eine Security Firma würde sich telefonisch bei melden um einen Termin für die Geldübergabe zu vereinbaren.

Am nächsten Tag meldete sich ein Mitarbeiter dieser angeblichen Security Firma und gab an in zwei Stunden bei dem 68 jährigen Mann zu erscheinen und ihm das Geld zu übergeben.

Der 68 jährige Mann bezweifelte zum Glück die Glaubwürdigkeit des Anrufers und meldete sich bei der Polizei.

Hierbei handelt es sich um einen bekannte Betrugsmasche.

Tipp der Polizei:

Zahlen Sie keine Gebühren um einen vermeintlichen Gewinn zu erhalten. Auch rufen Sie keine gebührenpflichtigen Sondernummern an. Wenn Sie nicht an einem Gewinnspiel teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben. In solchen Fällen beenden Sie einfach das Telefongespräch und informieren anschließend die Polizei.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633

Quelle

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady