Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung
- Sponsorenliebe | Werbung -

Im Moment versenden Internetbetrüger im Namen des “Bundesfinanzministeriums” E-Mails! Im Betreff steht: Steuerlichen Bekannt – Rückerstattung. Der Absender: [email protected]

Die gefälschte E-Mail sieht so aus:

image

Der Inhalt in Textform:

Sehr geehrter Kunde,

Nach den neuesten Berechnungen des Einkommens Steuern, haben wir festgestellt, dass Sie Anspruch auf eine Rückerstattung von uns für einen Betrag von 300,00 € zu erhalten sind.

Was sind die Schritte, um für meine Rückerstattungfolgen ?

Eine Rückerstattung kann aus verschiedenen Gründen verzögert werden. Zum Beispiel die Vorlage ungültige

Datensätze oder die Anwendung nach Ablauf der Frist.

Wir bitten Sie, Ihre Bankdaten aktualisieren, so dass Ihre Rückerstattung so bald wie möglich gemacht werden, und Sie erlauben uns 3 Arbeitstage, um Ihre Situation zu verarbeiten.

Ich schaue mir die Schritte zu folgen >>

Aus Gründen der Sicherheit und der Privatsphäre, ist dieser Link zur Einzelnutzung und einer Dauer von 3 Tagen.

Vielen Dank und akzeptieren Sie bitte, Frau, Herr, Mit freundlichen Grüßen.

Bundesministerium der Finanze.

Folgt man den Link, dann wird man auf eine Webseite weitergeleitet, die so aussieht:

image

Man achte auf die Domäne:

image

-Werbung-

Zum Vergleich die echte Webseite des Bundesfinanzministeriums:

image

image

Würde man auf der gefälschten Seite seine Daten eingeben, dann würden diese sofort 1:1 in die Hände der Internetbetrüger gelangen.

Bitte warne auch deine Freunde vor dieser Betrugs E-Mail!

An dieser Stelle möchten wir auch auf unseren Bericht “Phishingmails- und kein Ende” verweisen.
http://www.mimikama.at/allgemein/phishingmails-und-kein-ende/

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady