Uns fehlen die Worte. Es ist nicht das erste Mal, dass irgendwelche IDIOTEN sich FAKE-PROFILE auf FACEBOOK erstellen und mit der ANGST und HILFSBEREITSCHAFT der User spielen um diese wiederum in eine FALLE zu locken.

- Sponsorenliebe | Werbung -

image

Internetbetrüger geben sich als ”BERTHA HOFMANN” aus indem sie ein FAKE-PROFIL erstellen. Dieses ist nur wenige Stunden alt.

Dazu FÄLSCHEN diese BETRÜGER einen Statusbeitrag und geben sich als “VERMISSTENREGISTER.DE” aus.


SPONSORED AD


Dazu erstellen sie eine VERMISSTENANZEIGE und geben vor, dass die &-Jährige “TOCHTER” verschwunden sei. Angeblich wurde ihre Tochter zuletzt mit 2 Flüchtlingskinder gesehen.

ACHTUNG FALLE!

via Smartphone:

Sobald man mit dem Smartphone auf den Beitrag tippt, wir man sofort auf eine SEXSEITE umgeleitet und man tappt sofort in eine ABOFALLE!

image

via Desktop:

Klickt man über den Desktop den Statusbeitrag an, landet man auf einem NACHGEBAUTEN FACEBOOK-Profil.

OPTISCH nicht von einem echten Profil auf Facebook zu unterscheiden. Man erkennt es in diesem Falle nur an der DOMAINE:

image

Tippt man hier auf die Werbung, die sich auf der rechten Seite befindet, dann wird man auf diverse Pornöse Seiten- und / oder Gewinnspiele umgeleitet.

image

image

Fakt ist, dass hier BETRÜGER am WERKE sind, die ahnungslose User in die FALLE locken und nebenbei noch HETZE BETREIBEN, da ja angeblich 2 Flüchtlingskinder involviert waren, was alles erstunken und erlogen ist.

FACEBOOK WACH AUF!

Auch wir haben das Profil nicht 1x gemeldet- sowie auch den dazugehörigen Statusbeitrag. Hier muss Facebook endlich einmal HANDELN und so etwas in den Griff bekommen.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

TEILEN