Viele Facebook Nutzer bekommen im Moment von einer falschen Facebook Security Seite eine persönliche Nachricht geschickt.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Wie schon in anderen Fällen, wurde auch hier versucht über eine gefälschte Login Seite an die Nutzerdaten heranzukommen und diese dann umgehend an Betrüger weiterzugeben.

image

In diesem Fall hat Google aber sehr schnell reagiert und die Seite deaktiviert. Allerdings kann der Ersteller noch den Antrag auf Überprüfung ausfüllen, oder jederzeit eine andere erstellen.

image

Wichtiger Hinweis: Facebook schreibt seine Nutzer niemals mit einer persönlichen Nachricht an.

Was passiert hier im Normalfall?

Der betroffenen Nutzer wird auf eine gefälschte Facebook-Login Seite umgeleitet!

Beispielbild einer solchen Seite:

image

Gern genutzt: Facebook Security

Der Accountname “Facebook Security” wird sehr gerne genutzt, da es in der Tat eine offizielle Seite von Facebook mit diesem Namen gibt. Grundsätzlich kann man jedoch sagen: diese Seite schreibt KEINE privaten Nachrichten an Nutzer.

image

Die nachgebauten Accounts haben auch oftmals Sonderzeichen im Namen, um nicht über die Suche gefunden und verbannt zu werden. So wie beispielsweise der Name “Fâcebøøĸ Séƈurîƚy”. Wer also fremdartige Zeichen vorfindet kann sich recht sicher sein, dass es sich um eine Nachricht von Betrügern handelt.


SPONSORED AD


Zier des Betruges ist es, dem Nutzer seine Zugangsdaten zu entlocken. Mit dieser Masche werden so laufen Profile auf Facebook geknackt.

-Mimikama unterstützen-