Landkreis Kaiserslautern – Einen dubiosen Scheck erhielt ein Mann aus dem Landkreis Anfang Juni von einem vermeintlichen Autokäufer.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Der 63-Jährige wollte sein Fahrzeug über eine Internetplattform verkaufen. Auf die geschaltete Anzeige meldete sich schnell ein Käufer (angeblich) aus Großbritannien.

Nachdem man sich auf einen Preis einigte, stellte der Unbekannte dem Verkäufer einen Scheck aus. Der nichtsahnende 63-Jährige wollte anschließend den Scheck bei einer Bank einlösen. Diese warnte ihn jedoch sofort, denn bei dem Scheck handelte es sich höchstwahrscheinlich um eine Fälschung.

Zum Glück hatte der Mann sein Auto noch nicht herausgegeben, so dass ihm kein Schaden entstanden ist. Die Ermittlungen wegen Betruges laufen.

-Mimikama unterstützen-