Auf einer Onlineplattform für den Verkauf gebrauchter Gegenstände bietet der 27-jährige Geschädigte ein hochwertiges Smartphone an und findet sehr schnell einen Interessenten.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Nachdem eine Überweisung über den Bezahldienst Paypal getätigt war und das Geld auf dem Konto eingeht, übergibt der Geschädigte das Smartphone persönlich in Wiesbaden an den Käufer.

Kurz darauf meldet sich die Kontoinhaberin bei dem Verkäufer des Paypal-Kontos und teilt mit, dass sie keine Buchung veranlasst habe.

Offensichtlich ist das Passwort des Kontos von den unbekannten Tätern missbräuchlich genutzt worden. Wie diese an das Passwort gelangt sind, ist jedoch nicht bekannt. Die Überweisung wurde rückgängig gemacht, jedoch hat der Verkäufer nun kein Smartphone und kein Geld.

Ein weiterer Datendiebstahl führte zu einer unberechtigten Abbuchung von einem Online-Konto. Da die Mitteilung an die Bank rechtzeitig erfolgte kann die Summe in Höhe von 910,- EUR durch die Bank zurückgebucht werden. Jedoch ist zurzeit noch nicht geklärt wie der Täter an die Kontodaten des Geschädigten gelangt ist.

Die Polizei weist daraufhin, auf ausreichend sichere Passwörter zu achten. (Quelle)

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady