Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Babenhausen-Sickenhofen: Verdächtige Hackstücke gefunden / Polizei bittet Hundehalter um Vorsicht!

Die Polizei bittet Hundehalter um besondere Vorsicht.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Am Freitag (23.09.2016) gegen 10.30 Uhr teilte ein Hundehalter dem Ordnungsamt Babenhausen mit, dass er beim Spazierengehen mit seinem Hund im Bereich der verlängerten Nieder-Röder-Straße auf der Brücke über die Gersprenz, mehrere ausgelegte Hackfleischstücke gefunden habe.

Glücklicherweise nagte der Hund nur an einem Fleischteil, so dass er vermutlich unverletzt blieb.

image

Die Polizei hat die “ vermeintlichen Leckerlies “ sichergestellt. Im Bereich rund um den Fundort wurden Sicherheitsschilder der Stadt Babenhausen angebracht. Ob es sich bei den Hackstücken um Giftköder handelt, ist derzeit noch unklar.

Die Polizei Dieburg nimmt Hinweise unter der Rufnummer 06071 / 9656-0 entgegen.

Der Beitrag “LIVE” auf Facebook:

▬ Verdächtige Fleischstücke in #Babenhausen ▬

■ Was ist passiert?
Heute Vormittag war ein Hundehalter mit seinem Vierbeiner im Feld außerhalb des Ortsteils #Sickenhofen unterwegs und hat dort mehrere Fleischstücke im Bereich einer Brücke aufgefunden.

Ob es sich um Giftköder handelt, ist derzeit noch unklar

Die „vermeintliche Leckerlies“ wurden sichergestellt. Der Hund blieb nach bisherigen Erkenntnissen vermutlich unverletzt. Durch die Stadt Babenhausen wurden im Umfeld Sicherheitsschilder aufgestellt ⚠️

■ ZEUGEN GESUCHT
Ihr habt etwas gesehen oder weitere Fleischstücke bemerkt? Dann meldet euch bitte bei der Polizei in #Dieburg (06071/9656-0). Unsere Pressemeldung findet ihr hier:
 http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/3438544

■ Unsere Tipps in solchen Fällen:

✔️ Informiert zeitnah eure Polizei & die Stadtverwaltung
✔️ Ein Tierarzt stellt Vergiftungserscheinungen fest? Dann gilt es, Anzeige zu erstatten!
✔️ Ihr habt Überreste vom Köder? Direkt unseren Kollegen*innen übergeben!

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen / Facebook

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady