Neumünster – Innerhalb nur einer Stunde meldeten sich gestern Nachmittag (06.06.17) drei Neumünsteraner Senioren bei der Kripo und berichteten von versuchten Enkeltricktaten.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

In allen drei Fällen hatte sich eine Anruferin als Nichte ausgegeben und erbat zur Finanzierung ihrer neuen Wohnung eine fünfstellige Summe. Die Senioren durchschauten den Betrug und beendeten das Telefonat.

Die Kripo bittet vor diesem Hintergrund erneut um besondere Aufmerksamkeit und rät, Unbekannten gegenüber am Telefon oder an der Haustür besonders skeptisch zu sein. Geben Sie keine persönlichen Daten (zum Beispiel Bankdaten) heraus, übergeben Sie kein Bargeld oder Wertsachen und lassen Sie keine fremden Personen in Ihre Wohnung. Im Zweifel wenden Sie sich an eine Person Ihres Vertrauens und an die Polizei. Wählen Sie dazu den Ruf 110.

-Mimikama unterstützen-