-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Heute erreichte mich ein sehr dubioses E-Mail eines E-Mail Betrügers wo ich angeblich ein Erbe bin von jemanden der am 11.9.2001 sein Leben verlor da er mit dem Flugzeug  "Flug 77" ins Pentagon gestürzt ist! Ich bekomme daher 27,1 Millionen Britische Pfund und ich solle jetzt meinen Namen, meine Adresse, meine Handynummer usw. bekannt geben! Man beachte bitte auch die Rechtschreibung des Verfassers. Hier wurde wieder einmal durch ein automatisches Tool das Ganze ins Deutsche übersetzt!

ACHTUNG!!! SPAM-MAIL EINES E-MAIL BETRÜGERS

Von: rtaylor@nattwest-plc.co.uk [mailto:rtaylor@nattwest-plc.co.uk]
Gesendet: Donnerstag, 21. Oktober 2010 11:04
An: undisclosed-recipients
Betreff: Von Herrn Robin Taylor,

Von Herrn Robin Taylor,
Private Mobile: +447700037238

imageIch erwarte, dass mein Schreiben an Ihre schonsten Stimmung treffen heute, mein Name ist Mr. Robin Taylor, Leiter Personal Banking, NatWest Bank Plc London. Ich entschieden, eine vertrauliche Zusammenarbeit mit Ihnen in der Durchfuhrung der Transaktion suchen hier beschriebenen unter-fur unsere beiden gegenseitigen Nutzen und fordere Sie auf, halten sie eine streng geheime wegen der Natur dieser Transaktion.

Wahrend der Uberprufung von Bankkonten, entdeckte ich einen herrenlosen Fonds Summe von ? 27.100.000GBP (Twenty Seven Millionen einhunderttausend Pfund Sterling) in einem Konto, das zu einem unserer spaten auslandischen Kunden (Mr. Charles Falkenberg) gehort einem amerikanischen Wissenschaftler und Ingenieur, der leider sein Leben verlor und die gesamte Familie als American Airlines Flug 77 in Pentagon sturzte auf 11. September 2001.
Nachdem man durch seine Personalakte in meiner Bank, entdeckte ich, dass er ohne spezifische Erbe, diese Mittel gestorben.

Ich feierlich um Ihre Zustimmung an Sie als nachsten Angehorigen / Erben vorhanden, um den Verstorbenen, so dass die Erlose aus diesem Konto bei ? 27,1 Millionen Britische Pfund Sterling geschatzt wird Ihnen als Begunstigte, die prozentuale Verhaltnis geteilt werden freigegeben 60: 40 zwischen mir und euch jeweils.

Alles, was ich Wunsch ist Ihre aufrichtigsten Kooperation, Vertrauen und streng vertraulich zu diesem Projekt erfolgreich zu erreichen. Ich habe sorgfaltig die Modalitaten fur die Durchfuhrung dieser Transaktion unter einer legitimen Orthodoxie gearbeitet, um vor einer Verletzung des Rechts sowohl in Ihrem Land zu schutzen und hier in England, wenn der Fonds ist es, Ihr Bankkonto uberwiesen. Nach Prufung und Annahme dieses Angebots, senden Sie bitte folgende Informationen an mich sofort.

– Ihr vollstandiger Name,
– Ihr Kontakt Adresse
– Ihr direkter Handynummer.

So kann ich Ihre Daten in unsere Bank-Datenbank hochladen, um in der Bank, das Sie spiegeln die Namen der nachsten Angehorigen / Erben Nutznie?er des Fonds, und dann werde ich Ihre Kommunikation mit NatWest Bank fur die sofortige Freilassung und Uberstellung des Fonds Guide zu Ihnen. Beachten Sie, dass wir nur begrenzt Zeit, diese Transaktion daher Ihre freundliche schnelle Reaktion durch meine private E-Mail-Adresse erreichen konnen: robintaylor51@live.co.uk hoch wird geschatzt.

Vielen Dank im Vorgriff auf Ihre dringende Antwort.

Mit besten Gru?en,
Herr Robin Taylor,
Leiter Personal Banking,
NatWest Bank Plc.

 

Hast Du auch schon solche Mails erhalten? Dann poste diese hier gleich damit andere davor gewarnt sind!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady