Achtung! Wer von Amazon bzw. von der E-Mailadresse admin@amazon.de eine E-Mail mit einer Rechnung bekommt, der sollte den Dateianhang auf keinen Fall öffnen. Der Dateianhang stellt eine angebliche Rechnung dar. Doch dem ist nicht so. In der Rechnung lauter ein Trojaner!

Um diese E-Mail geht es im Moment:

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

image

Eigentlich sollte man schon von der Ferne erkennen, dass es sich hierbei um keine E-Mail von Amazon handelt. Der Inhalt besteht nur aus den Worten “Dein Freund” sowie einem Dateianhang in Form einer “rtf” Datei.

Da diese E-Mail noch ganz neu ist, wird der Trojaner erst von 6 von 56 Antivirenherstellern erkannt.

image

Was ist ein TROJANER?

Trojaner sind eigenständige Programme (.exe), die vorgeben etwas anderes zu sein, als sie in Wahrheit sind.

Wenn man die Datei ausführt, dann macht es einmal den Anschein, als würde nichts passieren.

Aber das stimmt nicht! Im Hintergrund wird ein Programm installiert. Die Programme bzw. die Internetbetrüger, die hinter solchen Programmen stecken, haben nun z.B. Zugriff auf Ihre Daten bzw. können diese auch die völlige Kontrolle über Ihren Rechner haben.

In die Falle getappt?

1) Wer den Dateianhang öffnet bzw. geöffnet hat, sollte als erstes einmal den PC von seinem aktuellen Antivirenprogramm untersuchen lassen.
Sollte dies zu keinem Ergebnis führen dann kann auch eine “Systemwiederherstellung” nutzen.

2) Ändern sie alle Passwörter zu sozialen Netzwerken, Onlineshops usw.

Informieren Sie auch Ihre Bank (Online-Banking) und / oder Ihr Kreditkartenunternehmen.

-Mimikama unterstützen-