BANK AUSTRIA. ACHTUNG: Betrugsversuch im OnlineBanking (3.6.2015)

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

image

Wenn Sie nach dem Login in OnlineBanking oder BusinessNet aufgefordert werden, von einem Demokonto eine Testüberweisung durchzuführen, führen Sie diese keinesfalls durch und wenden Sie sich umgehend an unsere ServiceLine unter 050505 26100.

Dies ist ein Betrugsversuch – es gibt keine Testüberweisung oder ein Demokonto der Bank Austria!

Wir haben, wie andere Banken auch, Informationen, dass eine Schadsoftware (Trojaner) auf den PCs mancher Kundinnen und Kunden nach dem Login eine gefälschte „Kundeninformation“ zeigt und zu einer Demo- oder Testüberweisung auffordert. Wenn Sie dann einen Ihrer TANs in der Testüberweisung eingeben, zeichnen die Betrüger damit eine echte Überweisung zu Lasten Ihres Kontos.

Zu Ihrer eigenen Sicherheit überprüfen Sie bitte immer, ob Empfänger und Betrag in Ihrer mobileTAN SMS mit Ihrem Auftrag übereinstimmen. Sollte das nicht der Fall sein, brechen Sie den Vorgang vor der TAN-Eingabe ab und kontaktieren Sie umgehend die ServiceLine 050505 26100.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady