In der letzten Stunde haben wir etliche Scam-Reports erhalten, dass eine Persönliche Nachricht an Facebook-Nutzer gesendet wurde mit dem Betreff: "Reisebestätigung". In dieser Nachricht geht es darum, dass man bei einem Gewinnspiel eine 8 tägige Rundreise an die Lykische Küste in der Türkei für 4 Personen im Wert von 1.496,- EUR, exklusive der Buchungsgebühr und Kerosinzuschlag / Pax Tax, gewonnen hat. In dieser Nachricht muss man einen Link anklicken und seine ganze Daten eingeben. Wer WOT installiert hat bekommt nach einem Klick sofort eine Warnung zu Gesicht! Wir haben uns diese Nachricht genauer angesehen und dürfen Euch in diesem Artikel darüber berichten!

- Sponsorenliebe | Werbung -

Fangen wir mal mit der Nachricht an welche wie folgt aussieht:

image

Da keine personalisierte Anrede vorliegt handelt es sich mit Sicherheit einmal um ein "Massenmail". Weiters haben jene Facebook-Nutzer auch NIE an einem Gewinnspiel teilgenommen.

WOT-WARNUNG

Klickt man auf den Link bekommt man sofort eine WOT Warnung zu sehen

image

Wenn man nun trotzdem auf diese Seite gelangt, da man z.B WOT nicht installiert hat, dann kommt man zu einer Seite  bei welcher man seine Daten eingeben muss. (DATENSAMMLER UNTWERGS)

Wir haben recherchiert:

1) Die Domain:  lastminute-pauschalreise.net gehört einen Herrn Simon welcher in Budapest ansässig ist und beim Domaininhaber ist nur ein kostenlose "@gmail.com" Adresse hinterlegt was schon einmal dubios wirkt.

2) Auf der Webseite selbst gibt es kein Impressum um man hat keine Ahnung welches Unternehmen für diese Webseite bzw. für das Angebot verantwortlich ist.

3) Wenn man genauer auf der Seite schaut steht das man

– eine Buchungsgebühr in der Höhe von 49 EUR,
– denn Kerosinzuschlag / PaxTax,
– Verpflegungskosten sowie
– Kosten für Ausflüge

extra bezahlen muss.

Unser Tipp wenn Du auch so eine Nachricht erhalten hast:

Bezahle ja nicht die 49 EUR
Gib ja nicht Deine Daten ein
Bewertet den Link mittels WOT als negativ
Kennzeichne diese Nachricht als SPAM und lösche diese sofort
Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady