-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Zurzeit gibt es eine neue Betrugsmasche: Nachdem man sich in sein Onlinebanking-Konto einloggt, erscheint eine Meldung, dass irrtümlich vom Finanzamt Geld auf das Konto überwiesen wurde.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

In der Onlinesitzung ist das vermeintliche Guthaben für den Betroffenen auch sichtbar. Zeitgleich erfolgt die Aufforderung „Werde das Geld nicht zurück überwiesen, wird das Konto gesperrt“.

Bisher gab es im Stadtgebiet drei Fälle, bei denen die Betrüger fast 16000 Euro erbeuteten. Die böse Überraschung wurde erst später sichtbar.

Es gab überhaupt keine Gutschrift.

Die Polizei rät: Finanzämter überweisen niemals Geld, ohne das es vorher einen Bescheid gegeben hat. Auch Rückforderungsbescheide erfolgten immer schriftlich.

Öffnen Sie keine Anhänge von Mails, deren Absender ihnen unbekannt ist. Oftmals werden durch diese Anhänge Trojaner oder andere schädliche Software auf den Computer gespielt.

Quelle: Polizeipräsidium Hamm

Bitte lesen: Wichtiger Hinweis

Was ist ein TROJANER?

Trojaner sind eigenständige Programme (.exe), die vorgeben etwas anderes zu sein, als sie in Wahrheit sind. Wenn man die Datei ausführt, dann macht es einmal den Anschein, als würde nichts passieren.

Aber das stimmt nicht! Im Hintergrund wird ein Programm installiert.

Die Programme bzw. die Internetbetrüger, die hinter solchen Programmen stecken, haben nun z.B. Zugriff auf Ihre Daten bzw. können diese auch die völlige Kontrolle über Ihren Rechner haben.

Der verräterischste aller Dateianhänge ist der .zip Anhang. Mails von vertrauenswürdigen Quellen kommen niemals als .zip Datei, auch nicht als .com /.pif / .ico / .scr/ .exe Bitte nicht öffnen und den Inhalt ausführen, außer man erwartet bewusst eine solche Datei.

1) Wer den Dateianhang öffnet bzw. geöffnet hat und den Inhalt auch ausgeführt hat (das ist der kritische Punkt!), sollte als erstes einmal den PC von seinem Virenscanner untersuchen lassen.
2) Ändere alle Passwörter zu sozialen Netzwerken, Onlineshops usw. Bitte auch vorsichtshalber Bank oder Kreditkarteninstitut benachrichtigen.

Dein Mail-Account versendet selber diese Mails?

Solltest Du Unmengen an Fehlermeldungen bekommen, dass Deine E-Mails nicht beim Empfänger angekommen sind (und das im Minutentakt), dann ist Dein Rechner infiziert und in einem Botnet aktiv.
Auch hier umgehend den PC prüfen und gegebenenfalls einen Experten vor Ort zu Rate Eine weitere Alternative bietet der Einsatz der NOTFALL CD von Kaspersky