-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Auf Facebook wird im Moment ein Image geteilt, auf dem man eine Rechnung zu einem Telefonat erkennen kann. Das Schreiben stammte von der “Euro Inkasso Solutions s.r.o.” Facebook-Nutzer fragen bei uns an ob hier gegen eine Firma Hetze betrieben wird oder ob die Aussage des Statubeitrages stimmt.

Im Statusbeitrag steht:

Hallo Leute solltet ihr ein Brief von dieser Firma bekommen dann nicht drauf regieren ist eine Betrugsfirma. War grad bei der Polizei die sagen ist ein Betrugsversuch und das gegen die schon gefahndet wird. TEILEN TEILEN TEILEN

Dem Statusbeitrag wurde dieses Image hinzugefügt!

image

Hier sollen angeblich Kosten für ein Telefonat in der Höhe von 90 EUR entstanden sein.

Unsere Recherche ergab, dass “Euro Inkasso Solutions s.r.o” kein unbeschriebenes Blatt ist.

“Schwäbische.de” schreibt z.B.

Versuchte Abzocke auf dem Briefweg
Aalener soll für ein niemals getätigtes Telefonat 90 Euro an dubiose Firma bezahlen und die „Euro Inkasso Solutions s.r.o.“ sei bei der Verbraucherzentrale schon seit vielen Jahren für ihre unglaubwürdigen Schreiben bekannt. Diesbezüglich gebe es auch aktuell immer wieder Beschwerden von Verbrauchern aus Baden-Württemberg. Auffallend sei vor allem, dass die Post immer an den Anschlussinhaber gerichtet sei und an keine anderen Familienmitglieder geht.
Verweis: http://www.schwaebische.de/region/ostalb/aalen/stadtnachrichten-aalen_artikel,-Versuchte-Abzocke-auf-dem-Briefweg-_arid,5458254.html

Die “Kleine Zeitung” aus Österreich schreibt:

AK-Warnung wegen Telefonsex-Rechnung
Tschechisches Inkassobüro will für angeblich konsumierte Telefonsexdienste abkassieren. Die AK warnt und rät, die Briefe zu ignorieren. Wenn ein Schreiben von der „Euro Inkasso Solutions s. r. o.“ aus Tschechien ins Haus flattert, sei Vorsicht geboten, meint Guido Zeilinger, Konsumentenschutzexperte der Arbeiterkammer. „Über diese Firma haben wir ständig Beschwerden, aber derzeit häuft sich das auffällig“, so Zeilinger.
Verweis: http://www.kleinezeitung.at/steiermark/liezen/haus/3151881/ak-warnung-telefonsex-rechnung.story

Der “verein-vpt.at berichtete bereits im Jahre 2011 darüber:

Vorsicht vor der Euro Inkasso Solutions s.r.o.
Diese Firma fällt durch Inkassoschreiben und Mahnungen auf, welche im Namen einer R.M.I. an Konsument_innen gesendet werden: Es wird darin damit gedroht, dass man für eine kostenpflichtige Serviceleistung einer Firma R.M.I. eine Zahlung leisten müsse. In später nachfolgenden Schreiben wird die Firma dann detaillierter: es handle sich um Sextelefonate. Dieses „Inkassounternehmen“ ist einer reine Abzockbude!
Verweis: http://www.verein-vpt.at/index.php/AT/27_27/News.html?pg=0&detail=185

Der Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmer wiederum berichtet:

Vorsicht bei Post von „Euro Inkasso Solutions s.r.o.“ mit Sitz in Prag!
Berlin, 7. August 2013 – Zahlreiche Verbraucher melden derzeit, dass sie Post von einem Unternehmen „Euro Inkasso Solutions s.r.o.“ aus Tschechien erhalten. Darin werden angebliche Telefondienstleistungen angemahnt. Achtung: Dieses Unternehmen hat nichts mit dem namensähnlichen BDIU-Mitgliedsunternehmen EURO-Inkasso GmbH & Co. KG mit Sitz in Baierbrunn zu tun!
Verweis: http://www.inkasso.de/presse/pressemeldungen/warnhinweis/index.html

Unser Fazit:

Das von einem Nutzer auf Facebook veröffentlichte Bild entspricht also der Wahrheit. Unsere Recherche ergab, dass es sich hier um Abzocke handelt! Gibt man den Suchbegriff “Euro Inkasso Solutions s.r.o.” bei Google ein, findet man unzählige Seiten die vor diesem Unternehmen warnen.

-Mimikama unterstützen-