Achtung, Abofalle: Die SMS "Wir konnen Ihre Nummer nicht anrufen"

Achtung, Abofalle: Die SMS „Wir konnen Ihre Nummer nicht anrufen“

Von | 11. Februar 2020, 13:49

Eine SMS von unbekannter Nummer lockt Nutzer in eine Abofalle.

In einer SMS wird man darum gebeten, über einen Link eine unbekannte Firma zu kontaktieren

Hinter dem Link erwartet die Nutzer ein vermeintlicher Gewinn des Mediamarktes.
Dies ist allerdings nur ein Trick: Man geht dabei ein sehr teures Abonnement ein.

In einer eher nichtssagenden SMS werden Nutzer darum gebeten, eine nicht genannte Firma zu kontaktieren, da man nicht erreichbar sein, dazu ein kryptischer Link, der ebenfalls nichts über den Absender aussagt.

"Die

„Wichtige Info fur [Nummer des Nutzers]
Bitte kontaktieren Sie uns.
Wir konnen Ihre Nummer
nicht anrufen. Lies hier:“

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema:

Tippt man den Link an, gerät man auf eine Seite, die vorgibt, von Media Markt zu sein, man habe einen Preis gewonnen:

Angeblich bekomme man ein Geschenk von Media Markt

Angeblich bekomme man ein Geschenk von Media Markt

Man habe dann die Auswahl zwischen einem MacBook, einem Samsung Smartphone und einem QLED TV, man müsse nur geringe Versandkosten von 1 – 2 Euro bezahlen.

Die Abofalle

Natürlich ist man als Nutzer versucht, schnell auf „Jetzt bestellen“ zu tippen, doch sollte man zuerst ein wenig weiter nach unten scrollen, denn im Kleingedruckten sieht man, worum es wirklich geht:

Die Abofalle

Die Abofalle

Alle Neukunden nehmen an der Verlosung für das gezeigte Kampagnenprodukt teil. Wenn Sie zu den glücklichen Gewinnern gehören, werden Sie direkt per E-Mail kontaktiert. Dieses Sonderangebot beinhaltet ein 3-Tage(-s) Probe-Abo eines angeschlossenen Abonnement-Services. Danach wird Ihre Kreditkarte automatisch mit der monatlichen Abo-Gebühr (90 EUR) belastet. Wenn Sie aus irgendeinem Grund mit dem Service nicht zufrieden sein sollten, können Sie mit einer Frist von 3 Tagen kündigen. Das Abonnement verlängert sich monatlich, sofern keine Kündigung erfolgt. Diese Kampagne läuft zum 31. Dezember 2020 aus.

- Werbung -

Ich habe meine Daten angegeben – was kann ich tun?

Gibt es Kontaktdaten, kann man versuchen, das Abo zu kündigen. Verlangt eine sofortige Kündigung und Rückerstattung der abgebuchten Beträge.

Erhält man keine Antwort, sollte man sich schnellstmöglich mit dem Kreditkarteninstitut in Verbindung setzen, die Lage erklären und um Rückerstattung der abgebuchten Beträge ersuchen. Auch sollte man versuchen, den Abo-Anbieter für weitere Abbuchungen von der Kreditkarte zu sperren, sofern dies möglich ist.

Info: Beträge, die ohne deine Zustimmung abgebucht wurden (z.B. Beträge, auf die beim Kauf nicht ausreichend hingewiesen wurde oder die über den Wert Ihrer Bestellung hinausgehen), sind gemäß § 67 Zahlungsdienstleistungsgesetz 2018 von Ihrem Zahlungsdienstleister zurückzuerstatten.

Auch interessant:

Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -