Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung
- Sponsorenliebe | Werbung -

fakeevent Seit heute (4.4.2011) gibt es wieder eine Fake-Veranstaltung mit dem Titel: “Finden Sie heraus, wie viele Menschen Ihr Profil angesehen!”. Die Veranstaltung hat auch einen sehr seltsamen Link in der Beschreibung! Innerhalb nur weniger Minuten waren es bereits über 23.000 Teilnehmer, welche an der Veranstaltung teilnehmen, und von über 712.000 Nutzer ist die Antwort noch ausständig. Auf welcher Seite man genau landet wenn man den Link klickt und was passieren kann haben wir in diesem Beitrag beschrieben.

So sieht die Veranstaltung aus:

So sieht die Veranstaltung aus: 

Wenn man nun auf den Link klickt (Überprüfen Sie Ihre Profilaufrufe…) öffnen sich 2 “ANFRAGE FÜR GENEHMIGUNGS-Fenster”

profilfake2

profilfake3

Wenn man BEIDE ZULÄSST KOMMT MAN AUF DIESE SEITE!

profilfake4

Im Hintergrund sieht man zwar ein Grafik welche aussieht als ob man seine Statistiken sehen könnte dem ist aber nicht so denn zu diesen “Buttons” gelangt man gar nie SONDERN man muss ein Frage beantworten! (Dein Horoskop für 2011)

Wenn man diesen Link klickt dann kommt man auf diese Seite

profilfake5

DIESE SEITE HAT NICHTS MIT DER EIGENTLICHEN VERANSTALTUNG ZU TUN SONDERN DIESE SEITE IST EINE ABOFALLE!

Da die Details des Images oben nur sehr schwer zu sehen sind haben wir die Details nochmals als Einzelaufnahme “fotografiert”

profilfake6

 

Wie man erkenne kann geht es  um Applikationen für Handys welche “NUR” 9 EUR pro Woche kosten!

Wir hoffen das von den über 23.000 Teilnehmern in diese FALLE tappt!

BITTE TEILE AUCH DU DIESEN ARTIKEL MIT DEINEN FREUNDEN UND WAREN SIE BITTE!

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady