Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Hier wird mit dem neuen iPhone 8 gelockt – am Ende erhält man jedoch nur ein teures Abo!

- Sponsorenliebe | Werbung -

Wir erhielten Anfragen zu einem Link, der gerade geteilt wird. Getarnt als Artikel eines angeblichen “Frauen Blogs”, soll es hier um vermeintlich vereinzelte GPS-Probleme beim iPhone 8 und iPhone X gehen:

image
Bild im Klartext:

Vereinzelt GPS-Probleme bei iPhone 8 und iPhone X – Frauen Blog

Manche Benutzer von Apples aktuellen Smartphone-Baureihen haben Schwierigkeiten bei der Positionsbestimmung – insbesondere im Auto.
BEAUTYSITE.LIFE

Doch Vorsicht! Dieser Link führt über kleine Umwege auf dem Smartphone in eine Abofalle!

Nutzt man den Link am Desktop, nutzt also PC oder Laptop, um die Webseite aufzurufen, ist alles paletti. Interessant wird es, wenn man den Link per Smartphone öffnet. Denn dann gelangt man auf eine Seite im Stile der Bild-Zeitung:

29063941_183866989086197_3768478576428853824_o

Und hier geht es plötzlich um etwas ganz anderes – nämlich darum, wie Deutsche für nur einen Euro an ein iPhone 8 kämen.

Der Artikel ist mit Rechtschreibfehlern gespickt. Bereits im Titel heißt es “Auf diese Weise bekommen Deutscher das neue iPhone 8 für nur 1€!”, auch im weiteren Verlauf ändert sich der Euro zum Franken und retour. Seriös wirkt das Ganze dadurch schon einmal nicht.

Scrollt man durch den Artikel hat man des Öfteren die Möglichkeit, das gewünschte iPhone zu ergattern. Alle Links führen zur selben Seite, die wie folgt aussieht:

image

In fetter Überschrift wird man beglückwünscht, eine Eingabemaske verlangt nach persönlichen Daten. Dezent in grauer Schrift auf schwarzem Hintergrund wird darauf hingewiesen, dass man zusätzlich “+ 3-Tage-Probeabo für Website, unbegrenzte Online-Unterhaltung” bekommt.

Hier wird nicht nur nach Daten gefischt, sondern man wird auch noch ungewollt mit einem teurem Abo “beglückt”. Und was soll das? Heißt es oben noch, man bestelle sich das iPhone für nur einen einzigen Euro, nimmt man laut unten stehendem Text anscheinend an einem Gewinnspiel für das Smartphone teil… das geht beileibe nicht mit rechten Dingen zu:

image

Auch muss man hier ganz genau lesen:

Alle neuen Kunden nehmen am Gewinnspiel für das angezeigte Aktionsprodukt teil. Wenn Sie der glückliche Gewinner sind, werden Sie direkt per E-Mail benachrichtigt. Dieses Sonderangebot umfasst ein 3-Tage-Probeabo für unbegrenzte Online-Unterhaltung. Nach Ablauf des Probeabos wird der Mitgliedsbeitrag (80 EUR) automatisch über Ihre Kreditkarte eingezogen. Sollten Sie mit unserem Service aus irgendeinem Grund nicht zufrieden sein, können Sie Ihren Account innerhalb von 3 Tagen abbestellen. Wenn der Service nicht abbestellt wird, verlängert sich die Laufzeit automatisch um jeweils einen Monat. Diese Aktion läuft bis zum 31. Dezember 2018.

Gibt man also seine Daten bei der Eingabemaske an, erhält man ein Abo, das 80 Euro kostet und sich monatlich verlängert!

Untermauert werden solche getarnten Fallen oft mit generierten Kommentaren, um das potentielle Opfer im Glauben zu lassen, andere hätten bereits ein iPhone erhalten:

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady