Abofalle lockt mit Billa: Du bist KEINER der 18 glücklichen Käufer!
Abofalle lockt mit Billa: Du bist KEINER der 18 glücklichen Käufer!
Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Gewinnspiel oder Abofalle?

- Sponsorenliebe | Werbung -

Die Nachricht kommt angeblich von Billa und gibt vor, der Empfänger gehöre im Zuge einer Ziehung zu den 18 glücklichen Käufern, die ausgewählt worden wären.

Am Ende ist ein Link zu finden, der auf eine Webseite führt:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Herzlichen Glückwunsch!
Unser Ziehungsergebnis ist heute bekannt!
Du bist einer der 18 glücklichen Käufer: …

Doch Vorsicht! Durchläuft man den Prozess, gelangen nicht nur die persönlichen Daten am Ende in die falschen Hände, sondern man erklärt sich auch noch für ein Abonnement bereit!

Was also passiert, wenn man dem Link aus der Nachricht folgt?

Folgt man dem Link, gelangt man auf eine externe Webseite im Corporate Design von Billa. Hier wird nochmals versichert, dass man eine exklusive Belohnung erhalten würde.

Zudem müsse man eine 30-sekündige Marketingumfrage absolvieren, um sich für dieses Sonderangebot zu qualifizieren:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Nach Vollendung der Fragerunde – es ist übrigens egal, welche Antworten man auswählt – gelangt man nun zu einer Auswahl an „exklusiven Angebotsprämien“.

In unserer Testrunde steht uns nur ein Produkt für die Auswahl zur Verfügung:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Möchte man nun die Prämie einstreichen, erhält man die Nachricht im Kasten, dass das iPhone für uns reserviert sei und man für die Bestellung auf der nächsten Seite seine Lieferdaten eingeben soll:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Und hier ist es wichtig, ein gutes Auge für das Kleingedruckte zu entwickeln. Wir werden auf eine weitere Webseite geleitet. Die Adresse hat rein gar nichts mehr mit Billa zu tun.

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Liest man nun das Kleingedruckte (verzeiht die schlechte Qualität und das Zerhackstückeln des langen Miniaturtextes) wird klar, dass der Veranstalter wohl kaum Billa sein kann. Zudem nimmt man nun plötzlich an einem Gewinnspiel für das iPhone teil – aus der Traum von der sicheren Belohnung!

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Alle neuen Kunden nehmen am Gewinnspiel für das angezeigte Aktionsprodukt teil. Wenn Sie der glückliche Gewinner sind, werden Sie direkt per E-Mail benachrichtigt. Dieses Sonderangebot umfasst ein 3-Tage-Probeabo für unbegrenzte Online-UnterhaltungNach Ablauf des Probeabos wird der Mitgliedsbeitrag (80 EUR) automatisch über Ihre Kreditkarte eingezogen. Sollten Sie mit unserem Service aus irgendeinem Grund nicht zufrieden sein, können Sie Ihren Account innerhalb von 3 Tagen abbestellen. Wenn der Service nicht abbestellt wird, verlängert sich die Laufzeit automatisch um jeweils einen Monat. Diese Aktion läuft bis zum 31. Dezember 2018

Ergebnis:

Ob es den Gewinn, der uns zugesichert wurde („um eine exklusive Belohnung zu erhalten“ und „IPHONE XS wurde erfolgreich für Sie reserviert.“), wirklich gibt und man tatsächlich die Chance hat in den Genuss eines iPhones zu kommen, ist zu bezweifeln.

Mit der Teilnahme ist in jedem Fall ein Abo verknüpft, welches nach 3 Tagen bereits 80 Euro monatlich fordert. Um welche „Online-Unterhaltung“ es sich handelt, wird nicht erwähnt. Und auch, wenn sie sich des Designs von Billa bedienen, wird mit keinem Wort erwähnt, wer für das Gewinnspiel verantwortlich ist.

Wir raten davon ab, seine Daten preis zu geben! Am Ende winkt wohl lediglich ein ungewolltes Abo für 80 Euro im Monat!

 

-Sponsorenliebe-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady