Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Teningen – Am Mittwochmorgen, gegen 08.25 Uhr, kam es zu einem verdächtigen Ansprechen von einem Kind.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Eine 9-jährige Schülerin befand sich mit ihrem Fahrrad an der Ampel der Neudorfstraße in Höhe der Bäckerei Ritter.

Dort wurde sie von einem Mann angesprochen, sinngemäß mit den Worten: „Willst du nicht lieber mit mir heimkommen, als in die Schule zu gehen“. Das Mädchen reagierte in diesem Moment genau richtig und schrie lautstark: „Nein, ich geh jetzt zu meiner Mama!“ Der Mann ergriff daraufhin zu Fuß die Flucht in Richtung Sportplatz.

Durch eine exzellente Beobachtungsgabe des Mädchens gibt es eine sehr gute Personenbeschreibung des Mannes:

Er ist ca. 30-40 Jahre alt und hat eine schlanke Statur mit sonnengebräunter Haut. Er war bekleidet mit einer schwarzen Jacke und Hose, schwarzen Schuhen mit je einem grau-weißen Streifen. Er hatte einen „Glatzkopf“ einen dunklen Kinngrübchenbart und ein Muttermal an der linken Oberlippe.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0, entgegen.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

QUELLEPolizeipräsidium Freiburg