Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Mannheim – Opfer einer skrupellosen Betrügerin wurde am Donnerstag gegen 9.45 Uhr eine 89-jährige Frau im Husarenweg.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Eine bislang unbekannte Täterin sprach die Frau an der dortigen Straßenbahnhaltestelle an und täuschte eine Hilflosigkeit wegen ihres an Krebs erkrankten Mannes vor.

Die 89-Jährige gab der Frau zunächst 50 EUR, worauf diese weitere 50 EUR forderte, den gesamten Betrag wollte sie angeblich am Abend wieder zurückgeben. Als sich die Unbekannte nicht mehr meldete, rief die Geschädigte die Polizei.

Die Täterin wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 60 Jahre alt
  • ca. 160 – 165 cm groß
  • korpulent
  • schwarze schulterlange Haare

Sie trug einen schwarzen Mantel sowie einen blauen schal mit weißem Muster und hatte eine schwarze Tasche bei sich.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter Telefon 0621/4236638 beim Polizeiposten Neuostheim/Flughafen oder außerhalb der Öffnungszeiten unter Telefon 0621/174-3310 beim Polizeirevier Mannheim-Oststadt zu melden.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

QUELLEPolizeipräsidium Mannheim