Mannheim – Opfer einer skrupellosen Betrügerin wurde am Donnerstag gegen 9.45 Uhr eine 89-jährige Frau im Husarenweg.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Eine bislang unbekannte Täterin sprach die Frau an der dortigen Straßenbahnhaltestelle an und täuschte eine Hilflosigkeit wegen ihres an Krebs erkrankten Mannes vor.

Die 89-Jährige gab der Frau zunächst 50 EUR, worauf diese weitere 50 EUR forderte, den gesamten Betrag wollte sie angeblich am Abend wieder zurückgeben. Als sich die Unbekannte nicht mehr meldete, rief die Geschädigte die Polizei.

Die Täterin wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 60 Jahre alt
  • ca. 160 – 165 cm groß
  • korpulent
  • schwarze schulterlange Haare

Sie trug einen schwarzen Mantel sowie einen blauen schal mit weißem Muster und hatte eine schwarze Tasche bei sich.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter Telefon 0621/4236638 beim Polizeiposten Neuostheim/Flughafen oder außerhalb der Öffnungszeiten unter Telefon 0621/174-3310 beim Polizeirevier Mannheim-Oststadt zu melden.

-Mimikama unterstützen-