Leimen – Eine 76-Jährige wurde am Mittwoch, gegen 15 Uhr in der Wilhelm-Haug-Straße von einem unbekannten Mann bestohlen.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Die Frau war zu Fuß unterwegs, als der Unbekannte auf sie zukam. Er fragte die Seniorin nach der Telefonnummer des ADAC, da sein Fahrzeug unbedingt abgeschleppt werden müsste.

Die Frau nahm daraufhin ihren Geldbeutel heraus und suchte nach ihrer Mitgliedskarte. Der Dieb war ihr hierbei behilflich, indem er mit ihr im Geldbeutel nach der Karte suchte. Unbemerkt stahl er dabei mehrere hundert Euro aus dem Portemonnaie und steckte diese ein. Anschließend entfernte er sich in Richtung St. Ilgener Straße.

Der Diebstahl wurde erst einige Stunden später von der Geschädigten bemerkt.

Beschreibung des Täters

Sie beschrieb den Täter wie folgt: männlich, ca. 40-45 Jahre alt, normale Statur, ca. 170 cm groß, gepflegtes Erscheinungsbild, südeuropäisches Aussehen. Er sprach mit Akzent und war mit einem hellblauen langen Hemd und einer dunklen Hose bekleidet.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu der beschriebenen Person geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wiesloch unter Tel.: 06222/5709-0 oder beim Polizeiposten Leimen unter Tel.: 06224/1749-0 zu melden.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

QUELLE Polizeipräsidium Mannheim