Die Polizei Berlin bittet um Mithilfe bei der Suche nach einer 61-Jährigen aus Westend!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Wie auf der Website der Berliner Polizei berichtet, wird seit dem 2. Oktober 2016  Barbara Schink aus Westend vermisst. Sie verschwand unbemerkt gegen 10:15 Uhr aus einer Demenzwohngemeinschaft in der Heerstraße.

vermisste
Quelle: berlin.de/polizei/polizeimeldungen

Beschreibung:

  • ca. 1,60m groß
  • sehr schlank
  • kurze graue Haare
  • trug eine rosafarbene Jacke
  • braune Hose
  • braun-beiges Oberteil

Sie ist vermutlich desorientiert und kann sich zu ihrer Person oder ihrem Wohnort nicht äußern. Ihre Demenz ist stark ausgeprägt und könnte hilflos herumirren.

Die Vermisste trägt keinerlei Gegenstände bei sich, keine Ausweispapiere und auch ihre Kleidung ist nicht gekennzeichnet, so dass sie eventuell auch als unbekannte hilflose Person in einem Krankenhaus aufgenommen worden sein kann.

Alle bisherigen Ermittlungen zu ihrem Aufenthaltsort verliefen erfolglos.

Quelle: Polizei Berlin

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady