Der Valentinstag ist wieder einmal hier, und es gibt kein besseres Geschenk für die bessere Hälfte, als das Geschenk der Sicherheit.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Wenn Sie regelmäßig unsere Artikel lesen, wissen Sie bereits, wie wichtig es ist, dass Ihre Geräte geschützt sind. Doch haben Sie sich auch darum gekümmert, dass die Geräte Ihrer Lieben genau so gut geschützt sind? Es ist wichtig, nicht nur die eigenen Geräte zu schützen, sondern auch die persönlichen Informationen Ihrer besseren Hälfte nicht in die falschen Hände fallen zu lassen. Darum haben wir fünf Tipps zusammengestellt, mit denen Sie Ihren Liebsten/Ihre Liebste schützen können:

image

1 – Verwenden Sie eine Antivirenlösung

Der erste Schritt zum Schutz des Lieblingsgeräts Ihres Partners oder Ihrer Partnerin (das Smartphone) ist, darauf eine Antivirenlösung zu installieren. Egal, ob Sie ein Android-Gerät oder ein iPhone verwenden – es gibt verschiedene Möglichkeiten für den passenden Schutz. Da wir heutzutage laufend mit dem Handy online sind und im Internet surfen oder arbeiten, müssen diese Geräte auch wie Computer behandelt werden. Angreifer konzentrieren sich nicht mehr nur auf PCs, sondern sind hinter den Nutzern aller möglichen Geräte her. Seien Sie also vorbereitet, indem Sie eine zuverlässige Sicherheitslösung installieren.

2 – Denken Sie an alle Geräte

Wenn auch der Schutz des Smartphones so enorm wichtig ist, sollten Sie dennoch auch an die anderen Geräte Ihrer besseren Hälfte denken – etwa den PC und das Tablet. Vor allem, wenn Sie untereinander Dateien austauschen. Eine infizierte Datei kann nicht nur beim Partner Schaden anrichten, sondern auch bei Ihnen. Doch keine Sorge – wenn Sie verschiedene Geräte schützen müssen, hilft Ihnen Kaspersky Internet Security – Multi-Device dabei, mit dem Sie bis zu fünf Geräte sichern können – von PCs über Macs bis zu Android-Smartphones und -Tablets.

3 – Fallen Sie nicht auf Liebesbriefe herein

Vielleicht wollen Sie den Valentinstag in diesem Jahr online begehen. Mit den endlosen virtuellen Geschenken, elektronischen Grußkarten und Angeboten auf Sozialen Netzwerken, ist es ganz einfach, seine Liebe online auszudrücken. Doch Sie sollten darauf aufpassen, nicht auf die überall lauernden Betrugsmaschen hereinzufallen. Sagen Sie Ihrem Partner Bescheid, was Sie ihr oder ihm schenken wollen, damit es kein böses Erwachen nach dem Öffnen des schädlichen Anhangs oder dem Anklicken eines schädlichen Links eines „Liebesbriefes“ gibt. Cyberkriminelle schicken ihre Machwerke gerne als Anhänge in solchen Mails – wenn Sie also etwas online verschicken, lassen Sie den Empfänger wissen was, damit er nach dem echten, sicheren Geschenk Ausschau halten kann, und nicht andere angebliche Liebes-Mails, die nur Schadprogramme enthalten, öffnet.

4 – Verwenden Sie HTTPS-Seiten

Bleiben wir beim Thema Online-Geschenke: Wenn Sie und Ihr Partner zu den Millionen von Menschen gehören, die Geschenke online kaufen, sollten Sie sich immer einen Moment Zeit nehmen, um die Sicherheitszertifikate der entsprechenden Shop-Seite zu prüfen. Verwenden Sie für den Online-Einkauf nur Seiten, die in Ihrer URL das Kürzel HTTPS (im Gegensatz zum normalen HTTP) tragen, das anzeigt, dass es sich um eine sichere Verbindung handelt. Prüfen Sie auch die Echtheit jeder Seite, bevor Sie darauf etwas kaufen – die Warnzeichen für gefälschte Betrugsseiten sind unter anderem Schreibfehler und falsche URLs.

Geben Sie auf Webseiten niemals persönliche Daten ein, wenn Sie von der Sicherheit der Seite nicht ganz überzeugt sind.

5 – Seien Sie auf Notfälle vorbereitet

Nehmen Sie sich zu guter Letzt etwas Zeit, um sich einen Notfallplan zu erstellen, für den Fall, dass Sie einer Online-Attacke ausgesetzt sind. Vereinbaren Sie ein Codewort mit Ihrer besseren Hälfte, so dass Geräte- und Datendiebstahl verhindert werden kann. Bevor Sie sich gegenseitig persönliche Informationen auf einem Ihrer Geräte schicken, sollten Sie zweimal überprüfen, dass die Person, der Sie die Daten übertragen auch wirklich der Partner ist, indem Sie das Codewort verwenden. Diese einfache Maßnahme kann Ihnen viel Ärger ersparen.

Das Geschenk der Sicherheit ist eines der ehrlichsten Geschenke – beachten Sie also diese Sicherheitstipps, wenn Sie sich am Valentinstag beschenken und online Ihre Liebe zeigen.

Wir wünschen Ihnen einen schönen und sicheren Valentinstag!
Wir bedanken uns bei unserem Kooperationspartner Kaspersky lab für den zur Verfügung gestellten Inhalt.

-Mimikama unterstützen-