Ein fünfjähriger Junge reiste alleine mit dem Zug der Hessischen Landesbahn

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Gestern Nachmittag, gegen 15.55 Uhr, staunte der Lokführer einer Hessischen Landesbahn (HLB) nicht schlecht.

Ein fünfjähriger Junge stieg allein in Schmalnau in den Zug der HLB ein.

Ein Erziehungsberechtigter war nicht zu erkennen.

Der Lokführer nahm den Jungen zu sich und beaufsichtigte diesen bis zur Ankunft im Bahnhof Fulda.

Dort übergab er ihn an die Bundespolizei.

Die Identität des Jungen war zunächst unklar.

Erst als gegen 17 Uhr ein Fünfjähriger als vermisst gemeldet wurde, konnte die Mutter (30) aus Schmalnau durch die Bundespolizisten, über den Verbleib ihres Sohnes informiert werden.

Bereits um 17.30 Uhr schloss die sichtlich erleichterte Mutter (30) ihren Sohn wieder in die Arme.

Quelle: Polizei Kassel

-Mimikama unterstützen-