- Sponsorenliebe | Werbung -

März 2011: Der Verein „mimikama – Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch“ wurde von Tom, dem Oberdaumen und Obmann des gemeinnützigen Vereins , gegründet und die Fanseite war kurz darauf auf Facebook online. „Zuerst Denken Dann Klicken“ ist das Motto des Vereins, welches unzählige Fans motivierte die Facebook Fanpage laufend zu konsultieren.
Mittlerweile steht hinter ZDDK ein Team, welches ehrenamtlich die Fanpage betreut und somit die Anliegen der Nutzer bearbeitet – und das täglich in der Freizeit.

Ein „Hoch“ und ein riesengroßes „Danke“ an die Mannschaft

– Tom, der „Oberdaumen“ und Obmann des Vereins,
– Frank, der „Netiquetter“ (und ZDDKler der buchstäblich ersten Stunde),
– Markus, der „Hintergrundbeantworter“,
– Michael, der „Direkte“ und Urheber des Zitats: „Du vermisst deine Kommentare?“,
– Rüdiger, der „Programmierer“,
– Marlene, die „Sanfte“,
– Sebastian, der „Spezialist“,
– Alexander der „Unsichtbare“ und
– Lukas, der „Bedenkenlose“.

Und kontinuierlich steigt die Anzahl der ZDDK-Nutzer weiter.

Heute, am 15.7.2013, wurde der unglaubliche 300.000ste Fan gezählt. Ein Ereignis, welches vor kurzer Zeit noch unvorstellbar war.

ZDDK 300.00 Fans

Den internationalen Vergleich braucht ZDDK keinesfalls zu scheuen. Hier einige Zahlen:

So hat z.B. die US-amerikanische Seite „Facecrooks“ (https://www.facebook.com/Facecrooks) 234.699 und „Hoax-Slayer“ aus Australien 129.378 Fans (https://www.facebook.com/pages/Hoax-Slayer/69502133435).

mimikama / ZDDK in Zahlen:

Im Schnitt wird die Webseite 750.000x im Monat von Internetusern besucht und bis dato wurden hier über 1.200 Analyseberichte veröffentlicht. Seit 2011 wurden rund 50.000 E-Mail-Anfragen beantwortet. Darüber hinaus gab es mittlerweile 13 „Live“ Facebook-Veranstaltungen, zu denen ZDDK Experten eingeladen hat, die verschiedenste Nutzer-Fragen zu verschiedenen Themen beantwortet haben.

Die Fragen und die Antworten findet man auch nach Ende der Veranstaltungen weiterhin im Archiv, das auf diese Weise einen ständig wachsenden Wissenspool bildet. (http://expertenchat.mimikama.at/)
In den letzten beiden Jahren gab es zudem viele Live-Interviews bei Radiostationen, Artikel in Tageszeitungen (http://verein.mimikama.at/uber-uns/pressespiegel/) sowie einen TV-Auftritt. ZDDKs/Mimikamas im TV bei „Die Reportage“ (TV-Sender: ATV).

Auch bei “ Hyperland / Darüber spricht das Web“ vom ZDF (http://blog.zdf.de/hyperland/) ist ZDDK immer in den vorderen Rängen zu finden sowie bei der Seite „Deutsche Blogcharts“ (http://deutscheblogcharts.de/) ist ZDDK / Mimikama seit vielen Monaten auf Platz 2 zu finden.

ZDDK sagt DANKE!

Danke an Kaspersky Lab:

Durch die professionelle und motivierende Zusammenarbeit und vor allem durch die Unterstützung des IT-Sicherheitsunternehmens (https://www.facebook.com/kaspersky.lab.dach) konnte ZDDK seine gemeinnützigen Dienstleistungen auf zwei Messen präsentieren und Nutzeranfragen wurden live beantwortet.
Zum einen war dies die „GameCity-Wien“ 2012 (Fotogalerie: http://verein.mimikama.at/uber-uns/gamecity-2012/ ) und zum anderen war es die „CEBIT“ 2013 in Hannover boten ZDDK für diesen Zweck eine hervorragende Bühne (Fotogalerie: http://verein.mimikama.at/uber-uns/cebit-2013/).
Einen ausdrücklichen Dank nochmals an KasperskyLab.

Danke an die ZDDK Nutzer, Experten, Medien:

Weiters gilt unser besonderer Dank EUCH, den 300.000 ZDDK-Nutzern, den Experten und den Medien – für Euer laufendes Interesse und Eure engagierte Mitarbeit.

Danke an unsere Sponsoren, Förderern und Spender:

Ich persönlich darf den Sponsoren, Förderern und Spendern (http://www.mimikama.at/spenden/) von ganzem Herzen danke. Ohne Euch würde es ZDDK nicht weiter geben.

Mit LieGrü Tom

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady