-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Faszinierend – die Gutscheine sterben einfach nicht aus. Und von einer bestimmten Gruppe von Menschen scheinen diese Lockangebote ein gern genutztes Mittel zu sein.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Welche Menschen das sind, haben wir uns mal genauer angeschaut. Aber dazu später. Zuerst bitte das Augenmerk auf den angeblichen Gutschein.

ross1

So sieht das “Gewinnspiel” um einen “GRATIS = kostenlosen Supermarkt-Gutschein über 250 EURO” aus. Es werden dem Leser 3 banale Fragen gestellt, deren Beantwortung letztendlich völlig egal ist, da man immer auf das selbe Ergebnis kommt: hurra, man ist berechtigt, einen Gutschein zu erhalten. Und man solle sich beeilen, es sind nur noch 3 Gutscheine da.

ross2

Dort gibt es nun den Gutschein?

Man wird nun auf eine weitere Seite geleitet, auf der ein Anmeldeformular zu sehen ist. Ganz im Corporate Design von Rossmann bekommt man das Gefühl vermittelt, es handle sich um ein offizielles Gewinnspiel der Firma Rossmann. Jedoch weit gefehlt!

Den aufmerksamen ZDDKlern ist wahrscheinlich schon lange bewusst: hier sind wieder Datensammler am Werke!

ross3

Ein genauer Blick auf einen kleinen, gräulichen Text verrät nun ein paar Dinge:

Einsendeschluss ist der 31.12.2014, um 24 Uhr. Teilnahme ohne Werbeeinwilligung per Post möglich. Veranstalter des Gewinnspiels ist die red lemon media GmbH.
Amazon, Rewe, Aral, Douglas, Bauhaus, Apple oder dm sind weder Veranstalter noch Sponsoren dieses Gewinnspiels und stehen mit dem Veranstalter in keiner geschäftlichen Beziehung.

Veranstalter ist nicht Rossmann. Diese Lockmethode per Gutschein wird wohl auch noch mit anderen Marken als Lockmittel verwendet. Und: Rossmann wurde nicht als Sponsor oder Veranstalter ausgeschlossen. Daher haben wir per Mail bei Rossmann angefragt

ross3b

In einer Antwort teilte uns Rossmann Pressesprecher Stephan-Thomas Klose mit,  das Rossmann diesen Vorfall bereits kenne und auch Facebook gemeldet habe.
Rossmann ist an dieser Aktion in keiner Weise beteiligt und sieht Facebook in der Pflicht, solchen Meldungen (Hinweis: wie die Veranstaltungen auf Facebook) nachzugehen und kriminelle Posts zu eliminieren.

Unterstützt mit gekauften Werbeplätzen

Nun scheuen sich die Veranstalter dieses “Spieles” auch nicht, mit einer nachempfundenen Seite auf Facebook Werbeplätze zu kaufen. Damit wird umso mehr der Anschein erweckt, die Kette Rossmann stehe hinter dem Spiel!

ross1b

Datensammler und Lead Generierer

Sehr interessant: exakt DIESE Methode, nur halt mir anderen Firmen als Lockvogel, haben wir schön öfter gefunden. So sammelt zum Beispiel Proleagion mit der selben Methode Daten – sehr zur Missgunst der als Lockvögel genutzten Firmen. Bisher sind uns dabei meist Proleagion, adpublisher und Planet49 ins aufgefallen, nun reiht sich scheinbar auch red lemon media GmbH ein.

Man kennt sich!

Schaut man nun nach ein paar Namen der entsprechenden Firmen erkennt man schnell: man kennt sich – und man hat sogar schon zusammen gearbeitet!

ross4

Der Herr Geschäftsführer von red lemon hat also bei Planet49 (eGENTIC GmbH) gearbeitet. Gut, behalten wir kurz im Hinterkopf.

ross5

Man lese und staune, wo der “Owner” von Proleagion gearbeitet hat! Sieht irgendwie so aus, als ob sich der Planet49-Nachlass der Reihe nach verselbstständigt hat, und hier weiterhin noch zusammenarbeitet, bzw. zumindest mal auf gleichartige Systeme setzt.

Und betrachtet man nun eine weitere Person aus diesem Dunstkreis, nämlich einen weiteren “Owner” bei Proleagion, findet man wieder einen ehemaligen Planet49 Mitarbeiter:

ross6

Autor: Andre, mimikama.at