Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Alpen – Wie bereits berichtet, fanden Ersthelfer am Samstag, dem 15.07.2017 gegen 04.50 Uhr, einen schwer verletzten Mann am Fahrbahnrand der Ulrichstraße. Trotz der sofort eingeleiteten Erstversorgung verstarb der 25-Jährige kurze Zeit später in einem Krankenhaus.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Zur Klärung des Unfallhergangs richtete die Kreispolizeibehörde Wesel eine Ermittlungskommission ein.

Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass der Alpener auf dem Boden liegend von einem Kraftfahrzeug überrollt worden war. Aufgrund der Feststellungen der Rechtsmedizin und eines Kraftfahrzeuggutachters rekonstruierten die Beamten den Hergang des Geschehens. Dabei kann nicht ausgeschlossen werden, dass es nach jetzigen Erkenntnissen dem Fahrzeugführer möglicherweise nicht bewusst war, einen Menschen überfahren zu haben. Die bislang eingegangenen Hinweise führten nicht zur Feststellung des beteiligten Kraftfahrzeuges sowie dessen Fahrer.

Große Hoffnung setzen die Ermittler daher auf die Auswertung der Funkzelle. Hierzu werden alle zur relevanten Uhrzeit in dem Bereich eingeloggten Mobilfunknummern überprüft.

Darüber hinaus bittet die Polizei weiterhin um Hinweise.

Der 25-Jährige verließ gegen 03.00 Uhr eine Feier (Mallorca-Party) in Bönning-Rill. Zu diesem Zeitpunkt war er bekleidet mit einem weißen T-Shirt mit Aufdruck sowie einer Jeanshose.

Die Kommission fragt nun:

Wer hat den jungen Mann dabei beobachtet, als er die Feier verließ und kann Angaben machen, ob er sich hierbei zu Fuß oder mit einem Fahrzeug entfernt hat?

Wer kann Hinweise geben, ob der Alpener in Begleitung oder alleine den Weg angetreten hat?

Wer hat auffällige Beobachtungen im Verlauf der Ulrichstraße zwischen Schulstraße und Bönninger Straße gemacht?

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Kamp-Lintfort, Tel.: 02842-9340.

Quelle: Kreispolizeibehörde Wesel



Alpen – Am Samstag, 15.07.2017 gegen 05.00 Uhr fanden Passanten einen 25-jährigen Mann aus Alpen schwer verletzt auf einem Grünstreifen an der Ulrichstraße.

Obwohl ein Rettungshubschrauber den 25-Jährigen in ein Krankenhaus brachte, verstarb er wenig später an seinen Verletzungen. Da die Ursache der schweren Verletzungen des Mannes zunächst unklar war, hatte die Polizei in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft eine Mordkommission eingerichtet. Eine Obduktion, die am Samstagnachmittag durchgeführt wurde, ergab, dass ein Fahrzeug den Alpener höchstwahrscheinlich überrollt hatte.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Kamp-Lintfort unter der Tel.: 02842/934 – 0 in Verbindung zu setzen.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

QUELLEKreispolizeibehörde Borken