Produktempfehlung: Kaspersky lab

Geht das Bargeldverbot im Jahre 2018 in eine neue Runde?

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Wir erhielten eine Anfrage zu einem Thema, das uns bereits im Mai als WhatsApp-Nachricht untergekommen war. Aus der Nachricht wurde in der Zwischenzeit ein Video, das abermals die Nutzer verunsichert, da es versucht glaubhaft zu machen, dass es ab 1.1.2018 ein Bargeldverbot gäbe.

2017-08-28_09_06_50-CompatWindow

Quelle: Facebook / Screenshot Mimikama

Bild im Klartext:

Jetzt geht’s richtig los. Nun versucht Mannes mit allen Mitteln den Leuten Angst zu machen. Ganz klar ein Fake

Das Bargeldverbot geht 2018 in eine neue Runde! Dann gibt es kein Entrinnen mehr. Berlin nimmt unsere Freiheit und unser Geld. TEILEN Sie dieses Video! Das lassen wir NICHT mit uns machen!

Kein Bargeld mehr ab 1.1.2018?

Ja und nein.

Die Aussage, es gäbe ein Bargeldverbot ab 1.1.2018, stimmt so nicht. Es gibt zwar Bargeldbegrenzungspläne, allerdings betrifft das nur die 500-Euro-Scheine. Somit hat das Video in einem Punkt tatsächlich Recht. Im neuen Jahr werden die 500-Euro-Scheine nach Plänen der EZB abgeschafft.



Dies passiert jedoch auch nicht schlagartig am 1.1.2018, sondern sie werden im Laufe des Jahres “von der Bildfläche verschwinden”. Die EBZ stellt die Ausgabe des 500-Euro-Scheines “gegen Ende 2018” ein.

So werden keine weiteren 500-Euro-Scheine mehr in Umlauf gebracht. Alte Scheine behalten ihre Gültigkeit und werden auf die übliche Art und Weise, je nach Abnutzung, aus dem Verkehr gezogen.

Warum der 500-Euro-Schein?

Es gibt Stimmen, die besagen, dass diese Scheine besonders in Kreisen des organisierten Verbrechens äußerst beliebt seien.

Durch die Abschaffung des “500ers” sollen auch die kriminellen Aktivitäten eingedämmt werden.

Dies war auch der Grund der neu aufgelegten 100- und 200-Euro-Scheine.

“Der gläserne Bürger” und Kontrollwahnsinn

Was die weiteren Vorwürfe in dem Video angeht, darüber kann man nur spekulieren.

Man kann durchaus versucht sein, zu glauben, dass “die Leute an der Spitze” den “kleinen Mann” vollends kontrollieren möchten, jedoch ist dies eine rein subjektive Wahrnehmung.

Fakt ist, dass der 500-Euro-Schein gern kopiert wurde und aus dem Geldverkehr gezogen wird. Alles andere würde schon beinahe in die Kategorie “Verschwörungstheorie” rutschen.

Ergebnis:

Es wird lediglich der 500-Euro-Schein abgeschafft – nicht aber das gesamte Bargeld.

Dieser wird auch nicht prompt mit dem 1.1.2018 aus dem Verkehr gezogen, sondern im Laufe der Zeit aussortiert. Es werden auch keine neuen Scheine in Umlauf gebracht.

Wer ab 1.1.2018 noch 500-Euro-Scheine in diversen Sparsocken findet, kann sich sicher sein, dass diese ihren Wert behalten und man damit weiterhin bezahlt kann.

Sie werden im Rahmen der Abnutzung irgendwann einbehalten und üblicherweise vernichtet.