Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung
- Sponsorenliebe | Werbung -

UPDATE 17.6.2016 / 7.10 Uhr

Nach Tötungsdelikt – Tatverdächtiger festgenommen

Dahn/Kreis Südwestpfalz (ots) – Nach dem Tötungsdelikt zum Nachteil einer 20-jährigen Frau hat die Polizei den dringend tatverdächtigen 33-jährigen Ehemann der Getöteten am späten Donnerstagabend festgenommen – seine Vorführung beim Haftrichter wird voraussichtlich am Freitagvormittag erfolgen. Der mutmaßliche Aufenthaltsbereich des Gesuchten konnte im Rahmen der Fahndung durch kriminaltaktische Maßnahmen in Erfahrung gebracht werden. Gegen Mitternacht wurde er in unmittelbarer Nähe des Radweges zwischen Dahn und Busenberg widerstandslos festgenommen. Die 20-jährige Frau hat am Donnerstagmorgen durch mehrere Messerstiche in den Oberkörper so schwere Verletzungen erlitten, dass sie später an den Folgen verstarb. Im Rahmen der durchgeführten Ermittlungen hat sich ein dringender Tatverdacht gegen den 33-Jährigen syrischen Staatsangehörigen ergeben, der sich als Asylbewerber in Deutschland aufhält. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Zweibrücken hat der zuständige Ermittlungsrichter am Donnerstagnachmittag Haftbefehl erlassen. Gleichzeitig wurde öffentlich nach dem Mann gefahndet (wir berichteten). Die Staatsanwaltschaft und die Polizei bedanken sich auf diesem Weg für die zahlreichen Hinweise in der Sache.

Quelle: Presseportal.de

POLIZEI ersucht um Unterstützung! Eine 20 Jahre alte Frau ist am Donnerstagmorgen in der Tannstraße in Dahn/Kreis Südwestpfalz  durch einen Messerstich schwer verletzt worden und später an den Folgen verstorben.

Nach Zeugenangaben wurde die aus Syrien stammende Geschädigte gegen 8 Uhr an einer Bushaltestelle zunächst von einem Mann umarmt und dabei mit einem

Stich in die Brust schwer verletzt. Die lebensgefährlich verletzte Frau wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht, wo sie trotz Notoperation gegen 9.45 Uhr verstarb – der Mann flüchtete nach dem Vorfall.

Nach dem Tatverdächtigen wird derzeit intensiv gefahndet – dabei ist auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Zu Hintergründen oder einem möglichen Motiv können derzeit noch keine Angaben gemacht werden – die Ermittlungen dauern an.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  • Etwa 1,65 Meter groß,
  • mittelkräftig,
  • Dreitagebart,
  • trägt eine dunkle Brille und ist mit
  • einer grauen Kapuzenjacke bekleidet.
  • Er soll eine Einkaufstüte vom Netto-Markt mit sich führen.

Mögliche Zeugen des Vorfalls oder Personen, die Angaben zum Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich unter der Nummer 0631 369-2620 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Westpflalz

-Sponsorenliebe-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady