-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Freiburg – Montag, um die Mittagszeit, bemerkte eine aufmerksame Bürgerin in einem Supermarkt in der Zähringer Straße, wie ein kleines Kind mit Kindereinkaufswagen alleine zwischen den Regalen unterwegs war.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Der Wagen war radvoll mit Süßigkeiten beladen. Sie sprach das 2-jährige Mädchen an und suchte mit ihr zusammen nach den Eltern. Nach erfolgloser Suche ging sie mit dem Mädchen zum Polizeiposten Freiburg-Zähringen.

Eine Streife des Postens rückte daraufhin aus und traf kurze Zeit später auf die große Schwester der Ausreißerin, die bereits nach der Vermissten Ausschau hielt. Die Kleine hatte wohl einen unbeobachteten Moment abgepasst, um die Wohnung für ein paar Besorgungen zu verlassen.

Die Familie konnte nun glücklicherweise wieder zusammengeführt werden. Ob die kleine Schwester die Süßigkeiten behalten durfte, ist leider nicht aktenkundig. Jedenfalls sind sich nach diesem Erlebnis sowohl die Eltern, als auch die große Schwester darüber bewusst, dass ihr Nesthäkchen bereits äußerst selbstbewusst um das eigene leibliche Wohl besorgt ist. Sie werden zukünftig wohl etwas besser aufpassen müssen.

Quelle: Polizeipräsidium Freiburg