Produktempfehlung: Kaspersky lab

Weihnachtszeit ist Geschenkezeit. Auch wenn viele von uns es noch nicht verspüren, so stehen wir doch schon 2 Wochen vor dem 1. Advent.

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Weihnachtszeit ist Geschenkezeit. Das haben auch die Datenkraken bemerkt und locken nun, passend zur Geschenkezeit, mit Tech-Nicks Gutscheinkarten. Doch diese wurden, entgegen dem ersten Anschein, nicht von Tech-Nick abgenickt.

sat1
(Screenshot: Facebook, öffentlicher Status)

Mit nettem Lächeln und dem Versprechen “Chance auf eine 150 € Gutschein Card von Saturn sichern” wird auf Facebook gelockt. Sehr interessanter Satz.

Kundenumfrage im Corporate Design

Sieht aus wie Saturn, liest sich wie Saturn, ist aber nicht Saturn. Trotz gleicher Farbgebung und den großen Worten “SATURN Kundenumfrage” kommt die Seite etwas schal herüber.

sat2
(Screenshot: saturn.bestsales.mobi)

Die Frage, wo hier eine Kundenzufriedenheit gecheckt wird, können wir nach näherer Betrachtung auch nur mit “Gar nicht” beantworten. Stattdessen abermals Versprechen.

150€ SATURN Gutschein Card für Dich

Zufriedenheits-Check ist die neue Facebook-Community die Umfragen zu Markenartikeln und Kaufhäusern startet!
Wir wollen Euch mit den besten Angeboten und Schnäppchen versorgen!
Einfach an der Umfrage teilnehmen und eine von 10x 150€ SATURN Gutschein Cards gewinnen!

Der klassische Mimikama-Check

Da checken wir doch lieber, was es mit dieser Seite auf sich hat: Felder ausfüllen und am unteren Ende einen Haken setzen. Haken setzen – für was genau?

Ja, ich willige in die u.a. Bedingungen ein und nehme an der Umfrage teil.
Jetzt 100% kostenlos teilnehmen
Zufriedenheits-Check und ihre Sponsoren und benannten Partner dürfen meine Angaben für Marktforschung, für Zielgruppen- und Kundenanalysen, sowie für werbliche Angebote, die meinen erkennbaren Interessen entgegenkommen, aus unterschiedlichen Branchen und Organisationen (z.B. gemeinnützigen Organisationen) per E-Mail, Telefon und Brief verwenden. Zufriedenheits-Check darf hierfür meine Angaben an Sponsoren und Partnerweitergeben, die benannt sind und zu deren Fragen ich Angaben mache. Die Einwilligungen kann ich jederzeit widerrufen. Ich kann auch ohne Einverständnis durch Sendung einer Postkarte teilnehmen.

Nein, das wollen wir nicht. Wir wollen nicht in die u.a. Bedingungen einwilligen, wir wollen nur teilnehmen.

sat3
(Screenshot: saturn.bestsales.mobi)

Aber das ist leider nicht möglich, auch dieses Lockgewinnspiel ist, wie so viele andere, an die Bedingung zur Zustimmung an Werbekontaktaufnahmen geknüpft. Im Klartext: die abgegebenen Datensätze werden verkauft.

Was danach folgt: ein zweites Abfrageformular zu irgendwelchen Abos und Artikeln, welche mit Saturn nichts mehr zu tun haben.

Hinter die Seite geschaut

Gaaaanz unten am Seitenrand, mit hellgrauer, kleiner Schrift auf weißem Hintergrund bekommt der Besucher folgende Information:

sat5
(Screenshot: saturn.bestsales.mobi)

Der Veranstalter dieser Umfrage ist die neue Facebook Community Zufriedenheits-Check. Saturn ist weder Veranstalter noch Sponsor dieser Umfrage.

Ein schneller Blick auf das Impressum dieser Seite zeigt nun, wer da wirklich hinter steckt: Die adpublisher AG aus Liechtenstein. Bravo, eine Firma, die mit dem Slogan “Lösungen die Profit schaffen [sic]” wirbt und auf einer ihrer Seiten mit folgenden Eigenphilosophie wirb:

JÄGER
Wir nennen das Kind beim Namen.
Hier wird nichts beschönigt.
Wir sind Ihre Fallensteller auf der Jagd nach Leads.
BEUTE
Die Jagd nach Ressourcen ist ein alter Hut.
Neu jedoch das Schürfen nach immateriellen Gütern,
wertvoll wie Nerz.
Leads.
PRINZIPIEN
Die Jagd ist geblieben,
die Spielregeln sind neu,
das Prinzip uralt.
Es ist das „Katz und Maus” unserer Epoche.

(Eigenphilosophie auf der zu adpublisher AG gehörenden Seite digitalhunter.biz)

Eine Philosophie, die im Ansatz schon unmoralisch klingt. Die adpublisher AG ist auch schon mehrfach bei uns negativ aufgefallen.

Gutscheingewinnspiel – der Dorn im Auge

Der Wunsch nach dem Gewinn schein die Vernunft auszublenden – oder es ist eine gewisse Unerfahrenheit, welche Menschen veranlasst, an diesen Gewinnspielen teilzunehmen. Die entsprechenden Firmen, deren Gutscheine als Lockmittel eingesetzt werden, sind überhaupt nicht glücklich über diese angewandte Lockmethode.

Jungst gab erst die REWE-Group eine Stellungnahme uns gegenüber zu dieser Art von Lock-Gewinnspielen ab:

Sehr geehrter Herr (ZDDK/Mimikama),
vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Engagement, die Netzgemeinde über die betrügerischen Maschen im Internet aufzuklären.
Tatsächlich wird REWE in jüngster Zeit öfter Opfer durch eine Masche, in der ein REWE-Gutschein unautorisiert ausgelobt wird. Leider lassen sich nur allzu viele mitreißen durch die Aussicht, mit wenigen Klicks kostenlos einen hohen REWE-Gutschein zu erhalten. Über unsere REWE-Facebook-Seite warnen wir häufig davor, wenn wieder solche Köder im Web sind. Oft sind diese unseriösen Angebote anhand ihrer ungewöhnlichen / unbekannten Webadressen und der sehr hohen Gutscheinhöhe erkennbar.

Zwar honoriert REWE zuweilen mit REWE-Gutscheinen die Teilnahme an Aktionen. Diese finden jedoch immer auf den Social Media-Kanälen des Unternehmens statt oder erfolgen im Rahmen einer Kooperation mit namhaften Medien und im Zusammenhang mit Eigenmarken. Niemals wird REWE eine Teilnahmesystematik wählen, bei der einfach so an die “Schnellsten” REWE-Gutscheine ausgegeben werden.

(…)

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Bonrath
REWE Group

Wir raten daher ab, an dieser Art von Umfragen oder Gewinnspielen teilzunehmen.

Autor: Andre, mimikama.at