-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Wir bitten alle, die den Suchaufruf geteilt haben, diesen wieder zu entfernen, bzw. nicht weiter zu verteilen. Finja ist wieder da!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Nach einer Kontaktaufnahme zur Polizei Flensburg können wir folgende Mitteilung bekanntgeben:

Flensburg (ots) – Die seit Freitagabend, 12.12.14, 23:00 Uhr, aus der elterlichen Wohnung in der Flensburger Nordstadt abgängige und seither vermisste 15-jährige Finja Poppel ist wohlbehalten zurück.
Unter anderem fahndeten Ermittler der BKI Flensburg und die Familie mit einem öffentlichen Aufruf nach der 15-jährigen.
Beamte vom 1. Polizeirevier konnten die Flensburgerin Donnerstagnachmittag im Stadtgebiet aufgreifen, nachdem sich mehrere Hinweisgeber gemeldet hatten.
Die konkreten Hintergründe sind unklar. Die 15-jährige hatte sich nach einem Streit aus der Wohnung entfernt.
(http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6313/2910039/pol-fl-flensburg-15-jaehrige-finja-poppel-alias-schmied-zurueck)

Zu der Vorgeschichte:

Um diesen Statusbeitrag geht es auf Facebook:

fin

Stand: 18.12.2014 / 08:50 Uhr

Unsere Recherche ergab, dass die Polizeidirektion Flensburg am 15.12.2014 folgende Presseinformation veröffentlicht hat:

POL-FL: Flensburg – 15-jährige Finja Poppel (alias Schmied) vermisst

Flensburg (ots) – Seit Freitagabend, 12.12.14, 23:00 Uhr, ist die 15-jährige Finja Poppel aus der elterlichen Wohnung in der Flensburger Nordstadt abgängig und wird seither vermisst. Angehörige schalteten die Polizei ein.

Seither suchen Ermittler der Bezirkskriminalinspektion Flensburg nach der 15-jährigen. Einschlägige Aufenthaltsorte, Bekannte und Freunde aber auch Krankenhäuser wurden überprüft.

Hinweise auf strafbaren Handlungen liegen nicht vor. Die Jugendliche ist nach einem Streit von daheim abgängig und seither nicht zurückgekehrt. Finja wird von Angehörigen auch über soziale Netzwerke gesucht, hier unter dem Namen Finja Schmied.

Sie wird wie folgt beschrieben (siehe Foto): 160 cm groß, schlank, langes blondes Haar, Zungenpiercing, Snakebits an der Lippe, graue Jogginghose, Pullover, weiße Markenturnschuhe, pinkfarbener Rucksack

Hinweisgeber und Zeugen melden sich bitte unter 0461/484-0 bei der Bezirkskriminalinspektion Flensburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Quellenangabe: Presseportal.de