-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Bei Vermisstenmeldungen ohne Polizeimeldung ist immer Vorsicht geboten. Es hat sich in der Vergangenheit auch oftmals gezeigt, dass manche Personen zum einen gar nicht gesucht werden wollen, bei anderen wiederum wurde aus ermittlungstechnischen Gründen keine Suche veröffentlicht.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Wir haben daher im Laufe der Zeit für uns die Regel entwickelt, dass wir nur Meldungen veröffentlichen, welche auch von der Polizei bestätigt und freigegeben sind. Am gestrigen Tage (11.07.2016) wurde auf RTLnext eine Suchmeldung zu einem 15-jährigen Mädchen veröffentlicht, zu der wir zunächst keine Polizeimeldung finden konnten [1].

image

Mike Sachs, unser Kontaktmann zu Polizei und Behörden, hat daher Kontakt zur Polizei aufgenommen und gefragt, was es mit der Meldung auf sich hat. Die Pressestelle der PD Görlitz hat darauf geantwortet:

Es kann bestätigt werden, dass die 15j. Linda aus Pulsnitz abgängig ist. Die Eltern bemerkten ihr Verschwinden am 03.07.2016 und haben direkt eine Vermisstenmeldung abgegeben.
Bisherige Ermittlungen ergaben, dass sich das Mädchen bereits am 01.07.2016 in einer Maschine der Lufthansa von Frankfurt a.M. mit Ziel Istanbul befand. Es wurde eine internationale Fahndung ausgeschrieben nach dem Mädchen. Die derzeitigen Hintergründe über das Verschwinden sind noch unklar. Eine Verbindung zum IS kann nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht bestätigt werden.


SPONSORED AD


Zuständig für die Fahndung und Ermittlung ist das KK Görlitz in Abstimmung mit dem LKA Sachsen.
Hinweise über den Verbleib von Linda nimmt jede Polizeidienststelle entgegen sowie die PD Görlitz Tel: 03581/468100

In der Sächsischen Zeitung wurde zudem noch folgende Information veröffentlicht [2]:

Die Eltern haben das Mädchen als vermisst gemeldet – mit dem Verdacht, dass es sich offenbar dem sogenannten Islamischen Staat (IS) anschließen wolle. An dieser Spekulation beteiligt sich die Polizei allerdings nicht, so Pressesprecher Thomas Sprunk.

Artikel Vorschaubild: SHYPULIA TATSIANA / Schutterstock.com