-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Polizeimeldung vom 06.04.2017 (Polizei Berlin): Jugendliche angegriffen und beraubt – Tatverdächtiger und Zeugen mit Bildern gesucht!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Opfer eines Raubes wurde am 2. Dezember 2016 eine Jugendliche in Rudow.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurde die 14-Jährige gegen 18 Uhr auf dem Verbindungsweg zu ihrem Wohnhaus in der Prierosser Straße von einem jungen Mann angesprochen, welcher sich vorher von einer dreiköpfigen Gruppe, gleichsam alles junge Männer, trennte.

Der mutmaßliche Räuber sprach die 14-Jährige an und stellte verschiedene Fragen, bis sie zur Beantwortung einer solchen Frage ihr Handy herausholte.

In diesem Moment soll der Tatverdächtige gegen ihre linke Schulter geschlagen und ihr das Mobiltelefon aus der Hand gerissen haben.

Anschließend flüchtete er zurück in Richtung Prierosser Straße, wo die drei anderen stehen geblieben waren. Von dort flüchtete er mit einem aus der Gruppe weiter in Richtung Köpenicker Straße.

Die Kriminalpolizei sucht nun mit Bildern nach dem Tatverdächtigen und den Zeugen.

Bislang konnte nicht ermittelt werden, welcher der abgebildeten jungen Männer der in Rede stehende Tatverdächtige ist. Die Kriminalpolizei fragt daher:

  • Wer kann Angaben zur Identität der abgebildeten Personen sowie deren Aufenthaltsorten machen?

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Raubkommissariat der Direktion 5 in der Jüterboger Straße in Berlin-Kreuzberg unter den Rufnummern (030) 4664-573100 und 4664-573110 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizei Berlin