Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Mainz – Sonntag, 27.08.2017, 16:05 Uhr: Ein 13-jähriger Junge fuhr am Sonntagnachmittag in der Hindemithstraße in Mainz-Lerchenberg mit seinem Skateboard auf einen 74-jährigen Mann aus Mainz zu.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Als er den Mann beim Vorbeifahren streifte, stieß dieser das Kind leicht zur Seite. Der Junge ging dann unvermittelt auf den Mann zu und beleidigte ihn, unter anderem als „Bastard“ und „Hurensohn“. Ferner boxte der 13-Jährige den Mann mit seinen Fäusten und bespuckte ihn. Der Senior fiel bei der Auseinandersetzung zu Boden und zog sich dabei Hautabschürfungen am rechten Unterarm zu.

Die Streitigkeiten konnten durch mehrere Personen beobachtet werden. Unbeteiligte gaben einen Hinweis auf den bis zum Eintreffen der Streife mittlerweile geflüchteten 13-Jährigen. Dieser konnte mit dessen Mutter an seiner Wohnanschrift angetroffen werden.

Im Rahmen der Anhörung äußerten beide ihr Missverständnis und gaben an, dass der Sohn sich in der Nachbarschaft des Öfteren zur Wehr setzen müsse. Ein Fehlverhalten des Kindes sahen beide nicht ein.

Quelle: Polizeipräsidium Mainz

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady