Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

18.12.2014 –Die Polizei Bonn ersucht um Hilfe!

Wer hat etwas beobachtet?

- Sponsorenliebe | Werbung -

Bonn (ots) – Am Mittwochmittag gegen 13.15 Uhr griff ein unbekannter Täter von hinten den Arm einer 12-Jährigen, die sich auf einem Fuß/Radweg in der Wurzerstraße, Bonn befand.

image

Der Unbekannte versuchte, das Mädchen in eine Einfahrt zu ziehen. Die Schülerin wehrte sich allerdings heftig und schrie laut um Hilfe, um auf sich aufmerksam zu machen. Das Mädchen riss sich vom Täter los und flüchtete in Richtung Wurzerstraße/Roonstraße, ohne dass ihr der Täter folgte. Die 12-Jährige verletzte sich durch den Angriff nicht.

Der unbekannte Täter kann durch die Geschädigte wie folgt beschrieben werden:

Ca. 25 Jahre alt, leicht bräunlicher Teint, ca. 1,65 m – 1,70 m groß und schlanke Statur, zur Tatzeit bekleidet mit dunkler Wollmütze, einer dunklen Jacke ohne Applikationen und einer grauen Hose.

Kurz vor dem Angriff waren gemäß den Angaben des Mädchens einige Fahrradfahrer an ihr vorbei gefahren. Die Polizei fragt deswegen:

Wer hat am Mittwochmittag gegen 13:15 Uhr den oben beschriebenen unbekannten Täter im Bereich des über dem Godesberger Tunnel erhöht liegenden Fuß/Radweges in der Wurzerstraße beobachtet oder wem ist Bereich des Tatortes etwas Ungewöhnliches aufgefallen?

Hinweise richten Sie bitte an das zuständige Kriminalkommissariat 12 unter der Rufnummer 0228-150.

Als Tipp bzw. Verhaltensweise in solchen und ähnlichen Situationen rät die Polizei:

Üben Sie mit Ihrem Kind, wie es sich in bedrohlichen Situationen verhalten soll, damit es im Notfall richtig reagieren kann. Generell ist es hilfreich, sich in Richtung von Menschenansammlungen zu flüchten, dort Erwachsene anzusprechen oder auch einfach laut um Hilfe zu schreien. Wird ein Kind durch einen Täter bedrängt, sollte es sofort weglaufen und laut schreien; Täter sind in der Regel bestrebt, unauffällig und von der Öffentlichkeit unbemerkt ihre Kontakte zu Kindern aufzubauen. Jedes Kind sollte die Notrufnummer der Polizei 110 kennen und sich auf keinen Fall scheuen, diese zu wählen, falls es sich in einer ihm angsteinflößenden Situation befindet!

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle
Telefon: 0228 – 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de 

Verweis: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/7304/2909432/pol-bn-12-jaehriges-maedchen-in-der-wurzerstrasse-angegriffen-wer-hat-etwas-beobachtet

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady