Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Nach einem Tötungsdelikt vom 29. September 2016 fahndet die Mordkommission nach einem flüchtigen Tatverdächtigen – die Familie des Opfers setzt nun einen Belohnung in der Höhe von 10.000 Euro aus für Hinweise, die den Täter überführen

- Sponsorenliebe | Werbung -

Auf der Facebook-Seite der Polizei NRW Düsseldorf bittet die Paderborner Polizei um Mithilfe beim Finden eines flüchtigen Tatverdächtigen, der am 29. September 2016 in der Paderborner Innenstadt im Zusammenhang mit einem Tötungsdelikt steht.

Nachdem ein 69-Jähriger mit mehreren Messerstichen getötet wurde, steht sein Nachbar in Verdacht, die Tat begangen zu haben.

Da sich bis zum jetzigen Zeitpunkt nur wenige konkrete Hinweise auf den Aufenthaltsort oder den Fluchtweg des Gesuchten ergeben hatten, entschloss sich die Familie des Opfers dazu, 10.000 Euro Belohnung für Hinweise auszuloben, die zur Ergreifung des Tatverdächtigen führen.

Die Mordkommission “Borchen” hat ein PDF-Dokument zur Fahndung nach dem Tatverdächtigen auf der Website Presseportal veröffentlicht:

image
Quelle: presseportal.de – Auszug des Fahndungs-Dokument im PDF Format

Hinweise zu der Tat können an die Polizei im Kreis Paderborn unter der 05251 / 306-0 gerichtet werden, an das Polizeipräsidium Bielefeld / Kriminalkommissariat 11 / 0521 / 545-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Quelle: Facebook Polizei Düsseldorf, Polizei Bielefeld

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady