Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Likegeilheit, das bedeutet man will likes um jeden Preis. Egal wie, egal mit welchen Mitteln, auch wenn diese geheuchelt sind.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Mimikama: FAKE

Und oftmals sind es dabei Kinderbilder aus verschiedenen Krankenhäusern, welche dafür herhalten müssen. Das berühmteste Beispiel ist wohl das Baby mit dem angeblichen Krebsgeschwür, doch es gibt noch viele mehr. So wie das Bild und die Geschichte um Dominic.

image
(Screenshot: Facebook, öffentlicher Status)

Das Bild trägt die Aufforderung “1 Like = 1 Prayer” (1 Gefällt mir = 1 Gebet), gleichzeitig wird noch erwartet, dass man mit “Amen” kommentiert.

Please don´t scroll down without Typing “Amen” BECAUSE your Amen works!!
(Bitte scrolle nicht weiter ohne “Amen” eingetippt zu haben, denn dein Amen hilft.)

Fehler, Gruppe existiert nicht! Überprüfen Sie Ihre Syntax! (ID: 1)

Likegeilheit

Wie nötig es ist, auf Facebook ein Like an diesem Foto zu setzen und es auch zu kommentieren zeigt sich, wenn man schaut, woher das Foto stammt und welche Geschichte dahinter steckt.

Und hinter diesem Bild steckt eine Geschichte: bei dem abgebildeten Kind handelt es sich um Dominic Pio. Dominic wurde am 18. Juni 2012 geboren. Bereits während der Schwangerschaft stellte sich heraus, das Dominic mit einer “Enzephalozele” geboren wird. Das bedeutet, dass ein Teil des Schädels sich nicht schließt und so eine Schädellücke bleibt.

image
(Screenshot: lifenews.com)

Im Falle von Dominic musste sich dieser im Alter von 6 Monaten zwei Operationen unterziehen, bei welchen diese Lücke geschlossen wurde. Dominic hat diese Operationen überstanden und in dem Artikel auf Lifenews wird am Ende erwähnt, dass er ebenso bereits seinen ersten Geburtstag gefeiert hat und quicklebendig ist.

Dominic celebrated his first birthday this summer and he is as full of life and giggles as any other one-year-old.

Der ausführliche Hintergrund ist auf Lifenews.com zu lesen.

Likejägerei?

Gibt es immer wieder. Ob auf die Mitleidstour oder aber auch mit Geld als Lockmittel. Da haben wir erst am letzten Freitag “Like mich am Ar…” zu gesagt.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady