Was für Hunde und Katzen schon seit Jahren weltweit Standard ist, wird ab 1. Januar 2018…

- Sponsorenliebe | Werbung -

STOPP: Auch wenn mit diesem Satz: “Was für Hunde und Katzen schon seit Jahren weltweit Standard ist, wird ab 1. Januar 2018….” oder “1. Februar 2018” im Moment zwei Berichte auf Facebook die Runde machen, so bedeutet dies nicht, dass es auch stimmt. Den ersten Satz kennen wir bereits und zwar aus dem Jahre 2015. Damals lautete dieser noch: “Was für Hunde und Katzen schon seit Jahren weltweit Standard ist, wird ab 1. Februar 2016…

00000001

Screenshots dem aktuellen Artikel auf Facebook

Aktueller Inhalt aus dem Jahr 2017:

Was für Hunde und Katzen schon seit Jahren weltweit Standard ist, wird ab 1. Februar 2018 auch für die Bürger der Europäischen Union schrittweise eingeführt. Ganz neu ist diese Idee nicht, wird aber mit dem Vorhaben in der Europäischen Union jetzt zum ersten Mal in großem Stil in einer Staatengemeinschaft eingeführt.

Alter Inhalt aus dem Jahr 2014:

Was für Hunde und Katzen schon seit Jahren weltweit Standard ist, wird ab 1. Januar 2015 auch für die Bürger der Europäischen Union schrittweise eingeführt. Ganz neu ist diese Idee nicht, wird aber mit dem Vorhaben in der Europäischen Union jetzt zum ersten Mal in großem Stil in einer Staatengemeinschaft eingeführt.

Welches Medium / welche Zeitung / welches Ministerium usw. hat bitte dieses “unveröffentlichte” Dokument verfasst?

Es war die *Trommelwirbel* NEUE WELTPRESSE. Diese hat den Bericht im April 2014 veröffentlicht.

image

Und hier findet man auch folgenden Text vor:

Was für Hunde und Katzen schon seit Jahren weltweit Standard ist, wird ab 1. Januar 2018 auch für die Bürger der Europäischen Union schrittweise eingeführt. Ganz neu ist diese Idee nicht, wird aber mit dem Vorhaben in der Europäischen Union jetzt zum ersten Mal in großem Stil in einer Staatengemeinschaft eingeführt.

Was für Hunde und Katzen schon seit Jahren weltweit Standard ist, wird ab 1. Januar 2018 auch für die Bürger der Europäischen Union schrittweise eingeführt. Ganz neu ist diese Idee nicht, wird aber mit dem Vorhaben in der Europäischen Union jetzt zum ersten Mal in großem Stil in einer Staatengemeinschaft eingeführt.

WTF? NEUE WELTPRESSE?

image

NEUE WELTPRESSE: Ist das hier Satire oder sowas?

Ja, absolut. Es gibt keine Ausnahme. Alle Beiträge auf dieser Seite sind frei erfunden und erlogen. Es dient ausschliesslich der Belustigung und Unterhaltung unserer Leser.
Wer das hier alles ernst nimmt und glaubt, sollte sich dringend untersuchen lassen und den Verlust des Gehirns der Bundesprüfstelle für Dumme melden.

Ergebnis:

Seit dem Jahre 2014 fallen diverse andere Webseiten immer wieder auf einen Satirebeitrag der “neuen Weltpresse” herein. Sie kopieren einfach den Text 1:1 und ändern dann, warum auch immer, das Datum, ab wann der Chip zum Einsatz kommt.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady