Produktempfehlung: Kaspersky lab

Es gibt immer wieder lästige Anrufe.Manche sind von nervigen Lotterien, andere sind ungebetene Umfragen. Und dann gibt es die ganz haarsträubenden Anrufe.

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

So wie die Anrufe von der Rufnummer 06852436895, welche mit bösen Drohungen und angeblichen Forderungen dem RufRufempfänger Geld abknüpfen wollen.

bonr1
(Screenshot: Tellows)

Speziell in den letzten 7 Tagen häufen sich die Meldungen, dass von dieser Rufnummer aus angerufen wird und als angebliches Inkassobüro hohe Forderungen gestellt werden.

Glücksspiel Abo

Die Nutzerkommentare sind hier sehr eindeutig: Der Anrufer gibt sich als Inkassobüro aus und meldet Ansprüche auf ein angebliches Abo bei einem nicht näher definierten Glücksspiel.

Inkassobüro von der Glücksspielzentrale hab bei denn angeblich schulden obwohl ich mich nicht mal da rann errinnen das ich die letzten 2 Jahre irgend wo bei einen Glücksspiel mit gemacht zuhaben.
(Quelle: http://www.anruf-info.de/06852436895 )

Drängelanrufe

Ebenso geben alle angerufenen Personen an, dass von dieser Rufnummer mehrfach hintereinander und auch über einen längeren Zeitraum immer wieder angerufen wird. Die Forderungen, die in dem Anruf ausgesprochen werden, belaufen sich immer um 600 €, interessanterweise wird auch direkt eine Art Vergleichsangebot von ca. 180 € angeboten. Man scheint wohl damit zufrieden zu sein, Hauptsache die Angerufenen zahlen und halten den Mund.

bonr2

Anruf bekommen?

Augenscheinlich handelt es sich hier um nicht legitime Forderungen. Nach allen Angaben der Angerufenen liegen wohl keinerlei tatsächliche Abos vor. Daher ist es sinnvoll, einen Nachweis des Vertragsabschlusses schriftlich zu fordern, um den es hier gehen soll. Welche Leistung wurde wann, wie und vom wem abgeschlossen. Gegebenenfalls einen Anwalt zu rate ziehen.

Wenn man sich jedoch definitiv sicher ist, dass die Forderungen unberechtigt sind, sollte man die Bundesnetzagentur informieren und eine Beschwerde einreichen. Diese Beschwerde kann man hier verrichten.

Autor: Andre, mimikama.at