Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung
- Sponsorenliebe | Werbung -

Soeben bekommen wir den Hinweis, dass viele Nutzer eine SMS bekommen. Angeblich sei dies ein Handy der Freundin, da kein Guthaben mehr vorhanden ist und man solle dringend die Nummer 01377898488 anrufen.

Mit einem Vertrauten “bis gleich! Bussi :-)” wird die SMS abgeschlossen.

Die SMS sieht so aus:

image

Eine Nutzerin meinte sogar auf unserer Pinnwand auf Facebook, dass es sich hierbei um einen versteckten Link handelt, der HINTER der Nummer versteckt ist!

Angeblich führt der Link hinter der Nummer zu einer Kostenpflichtigen Porno-Hotline und /oder eine Pornoseite!

Auch auf der Webseite “ANRUFER-INFO” beschweren sich mittlerweile eine User über diese dubiose SMS.

image

Verweis: http://www.anruf-info.de/01377898488

UPDATE 29.12.2013

Computerbetrug.de meldet folgendes:

Wer die Abzocker-SMS erhalten hat, sollte den Missbrauch der Nummer sofort an die Bundesnetzagentur melden. Je mehr Betroffene sich melden, umso deutlicher wird der Behörde auch die Dimension der Abzocke. Daran dürfte sich dann auch die Höhe des Bußgelds orientieren, das die Bundesnetzagentur in solchen Fällen verhängen kann. Verweis: http://www.computerbetrug.de/2013/12/01377898488-neuer-betrugsversuch-mit-sms-nachricht-8092

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady