Alles was Recht ist in Star Wars

Andre Wolf, 30. Dezember 2019
Artikelbild Star Wars Von Yuri Turkov / Shutterstock.com
Artikelbild Star Wars Von Yuri Turkov / Shutterstock.com

Alternativer Titel: Star Wars aus der Sicht eines Anwalts.

Star Wars ist in den letzten Wochen ein großes Thema gewesen. Ob aufgrund des Baby-Yoda in „The Mandalorian“ oder des letzten Films in der Trilogie: Ende 2019 lebte die Reihe nochmals richtig auf.

Sicher, wir wissen alle, dass es sich bei der Reihe um eine fiktive (Science-Fiction) Geschichte handelt. Schurken, Helden, Prinzessin oder böse Soldaten: Das da nicht immer alles rechtens zugeht, sollte klar sein.

[mk_ad]

Aber wie sehen die Filme aus, wenn man den Film durch die Augen eines Anwalts betrachtet? Das hat uns auf unterhaltsame Weise nun der Wiener Rechtsanwalt Mag. Thomas Fraiß vor Augen geführt:

„Die Welt ist alles, was Recht ist (Tractatus logico-iuridicus). Auch Star Wars bleibt nicht davon verschont, einer rechtlichen Analyse unterzogen zu werden.“

Das könnte ebenso interessieren:

Ein neues Star Wars-Theme im Facebook-Messenger! Im Facebook Messenger sind ab sofort für alle Nutzer diese Sticker und Videoeffekte freigeschaltet. Wer also seine Vorfreude mit Bekannten und Verwandten im Messenger teilen will, kann dies nun tun. Hier zeigen wir euch, wie es funktioniert!

Auch dabei: AR-Effekte. AR steht für „Augmented Reality“, dabei werden echte Bilder mit Computerbildern vermischt. Und genau das könnt ihr damit dann auch, wie ihr beispielsweise an dem Titelbild des Artikels seht.

Dazu wählt ihr in der Chatleiste einfach die Kamera aus, wählt einen der drei neuen Effekte und schickt dann euren Freunden ein Foto oder Video davon.

Artikelbild Star Wars Von Yuri Turkov / Shutterstock.com


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel