Der „lebendige“ Algen-Kronleuchter (Faktencheck)

Kathrin Helmreich, 17. Januar 2020
Der "lebendige" Algen-Kronleuchter (Faktencheck)
Der "lebendige" Algen-Kronleuchter (Faktencheck)

Ein Kronleuchter mit gelbgrünen „Blättern“ sorgt im Moment für Aufsehen, denn er soll in der Lage sein, so viel Sauerstoff wie 100 Hektar Wald zu produzieren.

Wir erhielten Anfragen zu einem spektakulären Kronleuchter. Das Besondere an ihm? Er kann angeblich CO2 in Atemluft umwandeln und davon nicht gerade wenig: er soll so gut sein wie 100 Hektar Wald:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

„Lebendiger“ Algen-Kronleuchter produziert so viel Sauerstoff wie 100 Hektar Wald

Der Faktencheck

Zu aller erst: Ja, diesen Algen-Kronleuchter gibt es tatsächlich!

Er hängt im Victoria and Albert Museum in London und wurde 2017 von Julian Melchiorri entwickelt und gestaltet. Er heißt „Exhale Bionic Chandelier“ – eine lebendige und atmende Struktur und soll die Luft in Innenräumen reinigen.

2014 stellte der italienische Ingenieur den Prototypen „Silk Leaf“ vor.

Er hatte sich hierbei von der Natur selbst inspirieren lassen und ist von der Funktion und Wirkung echter Blätter fasziniert. Sie werden aus biologischem Material hergestellt, das größtenteils aus Seidenprotein und Chloroplasten besteht.

Dank der photosynthetischen Fähigkeit der stabilisierten Chloroplasten im Seidenprotein absorbiert es CO2 und produziert so Sauerstoff. Dafür wird wie bei jeder anderen Photosynthese auch, Licht und Wasser benötigt.

[mk_ad]

Der Kronleuchter besteht aus 70 dieser „Silk Leaves“ – und zwar ähnlich angeordnet wie die Natur Pflanzen und Muscheln formt. Das einzelne Blatt ist also ein Modul, das zu vielerlei anderen Strukturen zusammengefasst werden kann.

Die von Julian Melchiorri gegründete Firma Arborea behauptet hammersmith & fulham zufolge, dass „die High-Tech-Paneele (Blätter) bei dem gleichen Platzverbrauch wie die Blätter eines einzelnen Baumes, so viel Stauerstoff produzieren können, die 100 Bäumen entspricht“.

Auf Deutsch: Ein Silk Leaf-Baum, der genauso viel Platz benötigt wie ein normaler Baum, könnte so viel Sauerstoff wie 100 Bäume produzieren.

Theoretisch zwar möglich, aber der Lichteinfall dürfte die tatsächliche Leistung dann doch noch limitieren bzw. beeinflussen. Auf jeden Fall aber ist die Technologie von Julian Melchiorri weltweit die erste ihrer Art.

Fazit:

Ja, dieser Algen-Kronleuchter produziert Sauerstoff! Zwar nicht so viel wie 100 Hektar Wald, aber verbessert schon mal die Atemluft in einem Innenraum – solange er mit Wasser und Licht versorgt wird.

Ein bionischer Baum mit diesen Blättern bestückt, schafft es theoretisch aber immerhin auf die Sauerstoffproduktion von 100 Bäumen. Was aber auch vom Lichteinfall abhängt.

Auf jeden Fall ist die Technologie von Julian Melchiorri äußerst faszinierend und zukunftsweisend. Bitte mehr davon!

Passend zum Thema: Ein 107 Jahre alter Artikel prognostiziert bereits den Klimawandel. (Faktencheck)

Weitere Quellen: Stern, Julian Melchiorri, create digital
Artikelbild: julianmelchiorri.com


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama