Blogheim.at Logo
Start Aktuelles Das Bild zweier verwitweter Zwergpinguine

Das Bild zweier verwitweter Zwergpinguine

Facebook-Themen

Nein, die SARS-CoV2 Test-Kits für Schulen stammen nicht aus einem China-Shop

Auf Facebook wird gerätselt, ob die SARS-CoV2 Antigen-Tests, die in Österreichs Schulen verwendet werden, in einem China-Shop käuflich erwerbbar sein würden China-Shops wie "Wish" haben...

Facebook lässt Trumps Sperre von einem unabhängigem Aufsichtsgremium prüfen

Unabhängiges Aufsichtsgremium prüft in Auftrag von Facebook Trump-Sperre! „Beispielloses Handeln erforderlich“: Nachdem sich Trump-Anhänger durch unbelegte Aussagen des ehemaligen US-Präsidenten in den sozialen Netzwerken aufgestachelt fühlten...

Facebook-Seite „PlayStation 5 Freunde.“ – Vorsicht vor Fake-Gewinnspielen!

Bei der Facebook-Seite "PlayStation 5 Freunde." handelt es sich um eine dubiose Gewinnspiel-Seite. Ein gefälschtes Gewinnspiel der Seite "PlayStation5 Freunde." lockt mit dem großen Gewinn...

Lockdown: Wiener Künstler gestaltet täglich neue Motiv-Maske

Um die Menschen zum Tragen von Masken zu motivieren, nahm sich Matthias Kretschmer auf humorvolle Art und Weise dem Thema an. Im ersten Lockdown im...
-WERBUNG-

Die Fotos dieser beiden Zwergpinguine gehen zur Zeit viral, denn nicht nur die Fotos, sondern auch die Geschichte dahinter ist eine ganz besondere.

- Werbung -

In Australien, Melbourne, wo das Foto der Zwergpinguine aufgenommen wurde, lebt eine Kolonie von rund 1.400 Zwergpinguinen auf dem St. Kilda Pier. Die Kolonie der kleinen Pinguine, deren Bezeichnung im Englischen „Fairy Penguin“ lautet, wird hier von Freiwilligen beobachtet und überwacht. So soll sichergestellt werden, dass die Pinguin-Kolonie gesund und stabil bleibt.

Zwei Angehörige dieser Kolonie haben nun Schlagzeilen verursacht, ihre Fotos gehen um die Welt.

Die Geschichte des Zwergpinguin-Pärchens

Der deutsche Fotograf Tobias Baumgaertner möchte mit seinen Fotos und Videos „das unglaubliche Ausmaß der verbleibenden Wildes des Planeten einfangen“, kann man auf seiner Webseite lesen.

Das Foto der beiden Zwergpinguine entstand bereits vor über einem Jahr. Baumgaertner hatte es im März 2020 auf seinem Instagram-Account @tobiasvisuals veröffentlicht, um die durch die Coronavirus-Pandemie verursachte Isolation widerzuspiegeln, berichtet der NewScientist.

Man sieht hier zwei Zwergpinguine, die Flosse in Flosse umarmt auf den Felsen stehen und die Skyline und Lichter Melbournes betrachten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tobias Baumgaertner (@tobiasvisuals)

Die beiden Zwergpinguine würden regelmäßig zusammenstehen und stundenlang gemeinsam die Lichter von Melbourne beobachten, erfuhr Baumgaertner von einem Freiwilligen vor Ort. So erzählt er auch im Text zu seinem Foto:

„In Zeiten wie diesen sind die wirklich Glücklichen diejenigen, die mit der Person / den Menschen zusammen sein können, die sie am meisten lieben. Ich habe diesen Moment vor ungefähr einem Jahr festgehalten. Diese beiden Zwergpinguine, die auf einem Felsen mit Blick auf die Skyline von Melbourne standen, standen stundenlang da, Flosse in Flosse, und beobachteten die funkelnden Lichter der Skyline und des Ozeans. Ein Freiwilliger kam auf mich zu und sagte mir, dass der weiße Pinguin eine ältere Dame sei, die ihren Partner verloren hatte, und anscheinend war es dem jüngeren Pinguin-Mann links ebenso ergangen. Seitdem treffen sie sich regelmäßig, trösten sich und stehen stundenlang zusammen und beobachten die tanzenden Lichter der nahe gelegenen Stadt. Ich verbrachte drei volle Nächte mit dieser Pinguinkolonie, bis ich dieses Bild bekommen konnte. Es war wirklich schwer, eine Aufnahme zu machen, aber ich hatte Glück in einem schönen Moment, da ich kein Licht benutzen konnte oder durfte und die winzigen Pinguine sich ständig bewegten, ihre Flossen auf dem Rücken rieben und sich gegenseitig säuberten. Ich hoffe, ihr genießt diesen Moment genauso wie ich.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tobias Baumgaertner (@tobiasvisuals)

„Pinguine Teil 2. „… Liebe ist das einzige Spiel, in dem wir gewinnen, auch wenn wir verlieren“
Die Art und Weise, wie diese beiden Lovebirds sich umeinander kümmerten, hob sich von der gesamten Kolonie ab. Während alle anderen Pinguine schliefen oder herumliefen, schienen diese beiden einfach nur da zu stehen und jede Sekunde zu genießen, die sie zusammen hatten, sich an ihren Flossen zu halten und über Pinguinzeug zu reden.
Der Schmerz hat sie zusammengebracht (siehe TEIL 1). Ich denke, manchmal findet man Liebe, wenn man es am wenigsten erwartet. Es ist ein Privileg, jemanden wirklich zu lieben, paradiesisch, wenn er dich zurück liebt.“

Nun erhielt Baumgaertner für das Foto den Community Choice Award bei den Ocean Photography Awards 2020 des Oceanographic Magazine.

Die Geschichte und die Fotos verzaubern das Internet

Die Fotos werden geteilt, die Geschichte geht viral.

„Ich konnte nicht aufhören daran zu denken, dass diese Pinguine gemeinsam die Skyline von Melbourne genießen, also habe ich den Originalfotografen gefunden und anscheinend sind sie BEIDE VERWITWET, ich halte das nicht aus“

Man weiß ja, dass Pinguin-Pärchen, wenn sie sich gefunden haben, ihr Leben lang zusammen bleiben. Umso schöner zu erfahren, dass die beiden ihr gemeinsames Schicksal teilen und sich gegenseitig darüber hinweg helfen.

Quelle: k.at
Artikelbild: Tobias Baumgaertner
- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Nein, die SARS-CoV2 Test-Kits für Schulen stammen nicht aus einem China-Shop

Auf Facebook wird gerätselt, ob die SARS-CoV2 Antigen-Tests, die in Österreichs Schulen verwendet werden, in einem China-Shop käuflich erwerbbar sein würden China-Shops wie "Wish" haben...

Nein, Nintendo verklagt kein Kind wegen „Super Mario“ aus Pappe!

Nintendo fiel in der Vergangenheit öfters durch Klagen gegen Fanprojekte auf. Doch so weit geht der Konzern dann doch nicht! Nintendo, bekannt für die "Legend...

Falschmeldung über angeblich mit Chloroform versehene FFP-2 Masken

Seit April 2020 macht ein Kettenbrief die Runde, der viele Menschen verunsichert. Dieser wird aktuelle (Januar 2021) erneut über WhatsApp, Facebook und CO erneut...

Achtung vor Anrufern, die sich als Microsoft-Mitarbeiter*Innen ausgeben

Denn die angeblichen Microsoft-Mitarbeiter*Innen sind Betrüger*Innen, die es auf Geld und Passwörter abgesehen haben. Die Polizei warnt bereits vor der Masche. Die Fälle mehren sich....

5 Sterne und trotzdem Fake?

Kostenloser Online-Vortrag zu Abzockmaschen rund um Fake-Shops am 9. Februar 2021 von 17 bis 18 Uhr / Zum Safer-Internet-Day 2021 In der Corona-Pandemie ist der...
-WERBUNG-
-WERBUNG-