Aktuelles Zoll warnt eindringlich vor Betrügern!

Zoll warnt eindringlich vor Betrügern!

Facebook-Themen

Facebook-Profil via Smartphone sicherer machen

Viele Facebook-User nutzen ausschließlich das Smartphone, wenn es um Social Media geht. Aber wenn auch du bisher mehr auf Facebook preisgegeben hast, als du wollest,...

Bilder von WhatsApp & Co auf dem Handy speichern? Besser nicht!

Es ist ein Standard vieler Messaging Apps, dass die Bilder automatisch auf dem Handy gespeichert werden - doch das kann gefährlich sein! Die meisten Nutzer...

Der Sicherheitscheck für dein Facebook-Profil

Du willst dein Facebook-Profil sicherer machen, weißt aber nicht, wo du anfangen sollst? Hier eine kleine Hilfe, die dich und deine Daten schützt: Wenn du...

Müssen eine halbe Million Haie für Corona-Impfstoff sterben? (Faktencheck)

Gerüchte über einen kommenden Corona-Impfstoff sind nicht neu - doch nun wird behauptet, Millionen Haie werden dafür sterben müssen. Auf zahlreichen Seiten wird darüber berichtet,...
-WERBUNG-

Neue gefälschte E-Mails im Umlauf!

- Werbung -

Aktuell häufen sich beim Zoll Hinweise von aufmerksamen Bürgern, dass betrügerische E-Mails mit der Absenderadresse eines Postdienstleisters in Umlauf sind. Per E-Mail werden Zahlungen von Zoll und Steuern unter Nutzung von anonymen Prepaid-Zahlungsdienstleistern angefordert.

Der Betreff der E-Mails lautet „Fwd: Paketbenachrichtigung: REGIONAL CUSTOMS DIRECTORATE“, die angegebene Paketverfolgungsnummer lautet immer „RS20201990654791“.

„Die deutsche Zollverwaltung fordert niemals die Zahlung von Einfuhrabgaben über Prepaid-Zahlungsdienstleister an!“ so Ruth Haliti, Sprecherin des Zollkriminalamts.

Zudem sind dem Zoll derzeit folgende weitere Betrugsmaschen bekannt:

Anrufe (Spoofing)

Aktuell werden gehäuft Personen in der gesamten Bundesrepublik von Betrügern angerufen, die für Ihre Bandansage mit Zahlungsaufforderung den Telefonnummernblock (0711 922-XXXX) des Hauptzollamts Stuttgart nutzen. In der betrügerischen Bandansage wird dem Anrufer suggeriert, dass ein Vollstreckungsbeschluss des Zolls vorliege und die Angerufenen zur Abwehr eines Gerichtsverfahrens Zahlungen auf ein Treuhandkonto leisten sollen. Der Zoll bedient sich, auch in seinen Vollstreckungsaufträgen, niemals solcher Bandansagen!

Briefpost

In den vergangenen Wochen hatten sich mehrere Personen, insbesondere in Hamburg, gemeldet und berichtet, dass sie per Post von einer angeblichen Rechtsanwaltskanzlei darüber informiert worden seien, sie hätten im Ausland im Lotto gewonnen. Die Gelder könnten aber noch nicht ausgezahlt werden, da beim Zoll noch „Transferabgaben“ gezahlt werden müssten. Die Anrufer berichteten, dass ihnen zusammen mit dem Rechtsanwaltsanschreiben ein entsprechender Brief vom Zoll, mit angeblich korrektem Briefkopfangaben, vorgelegt wurde. Da in der Regel keine Zollabgaben auf Bargeldimporte erhoben werden, sollten derartige Aufforderungen gemeinsam mit dem Zoll auf ihre Richtigkeit geprüft werden!

E-Mail

Ferner befinden sich nach wie vor betrügerische E-Mail mit gefälschten Zollabsendern in Umlauf, in denen ebenfalls ungerechtfertigte Zahlungen per Prepaid-Zahlungsdienstleister angefordert werden.

Seien Sie achtsam und wenden Sie sich bitte bei Eingang dubioser Anrufe, Briefe oder E-Mails an ihr zuständiges Hauptzollamt oder jede andere Dienststelle des Zolls https://www.zoll.de/DE/Service/Dienststellensuche/Startseite/dienststellensuche_node.html oder der Polizei.

- Werbung -
Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung

Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen.

Unsere Unterstützung an der Gesellschaft ist es, gegen Fakenews anzukämpfen und dies mittlerweile knapp 20 Stunden am Tag und dies 7 Tage in der Woche. Durch diese Krise haben wir zwar mehr Zugriffe auf die Webseite und unsere Nützlichkeit für NutzerInnen steigt jeden Tag aber andererseits brechen uns seit Monaten, aufgrund der Corona-Krise, Werbeeinnahmen weg. Das Resultat: Umsatzverlust und bevorstehender Abbau von Mitarbeitern.

Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstützen Sie uns und tragen auch Sie dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von EURONEWS zur Verfügung gestellt.

„Ich habe Schreie gehört“ – Zeugen berichten von Angriff in Paris

0
Dieser Inhalt wurde von EURONEWS zur Verfügung gestellt. Frankreichs Staatsanwalt für Terrorismusbekämpfung hat eine Untersuchung wegen "versuchten Mordes in Verbindung mit einem terroristischen Unternehmen" nach...
Dieser Inhalt wurde von der DPA zur Verfügung gestellt.

Bericht: Forscher planen absichtliche Corona-Infektion

0
Etliche potenzielle Impfstoffe gegen das Coronavirus werden weltweit bereits getestet. Einem Bericht zufolge sollen 2021 gesunde, erwachsene Menschen mit dem Coronavirus infiziert werden, um die...

Top-Artikel

Facebook-Profil via Smartphone sicherer machen

Viele Facebook-User nutzen ausschließlich das Smartphone, wenn es um Social Media geht. Aber wenn auch du bisher mehr auf Facebook preisgegeben hast, als du wollest,...

Bilder von WhatsApp & Co auf dem Handy speichern? Besser nicht!

Es ist ein Standard vieler Messaging Apps, dass die Bilder automatisch auf dem Handy gespeichert werden - doch das kann gefährlich sein! Die meisten Nutzer...

Der Sicherheitscheck für dein Facebook-Profil

Du willst dein Facebook-Profil sicherer machen, weißt aber nicht, wo du anfangen sollst? Hier eine kleine Hilfe, die dich und deine Daten schützt: Wenn du...

Müssen eine halbe Million Haie für Corona-Impfstoff sterben? (Faktencheck)

Gerüchte über einen kommenden Corona-Impfstoff sind nicht neu - doch nun wird behauptet, Millionen Haie werden dafür sterben müssen. Auf zahlreichen Seiten wird darüber berichtet,...

Totes Kind wegen Maske: „An dieser Geschichte ist überhaupt nichts dran“

Derzeit tauchen auf Social Media immer häufiger Gerüchte über tote Kinder durch Mund und Nasenschutz auf. Ist die Maske nun wirklich tödlich? Mittlerweile hat auch...
-WERBUNG-
-WERBUNG-