Blogheim.at Logo
Montag, 20 September 2021
StartAktuelle Berichte von mimikamaZitat: Ja. Plakat: Nein.

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Zitat: Ja. Plakat: Nein.

Facebook-Themen

Aktuell wird ein Sharepic auf Facebook verbreitet, welches Angriffe auf Flüchtlingsheime thematisiert.

Auf diesem Sharepic ist im linken Bildbereich Sandro Hersel zu sehen, der Fraktionsmitglied der AfD im Landtag Mecklenburg-Vorpommern ist, im oberen Bereich ein Zitat und rechts unten erkennt man das Logo der AfD. In seiner Komposition wirkt dieses Sharepic zunächst, als sei es eine offizielle Grafik der AfD.

Der eigentliche Punkt ist der Inhalt dieses Sharepics, in dem Angriffe auf Flüchtlingsheime verharmlost werden und eine Täter/Opfer Umkehr betrieben wird. Man liest hier:

„Brennende Flüchtingsheime sind kein Akt der Aggression, sondern eine Akt der Verzweiflung gegen Beschlüsse von oben.“

image

Man muss an dieser Stelle jedoch differenzieren:

Das Sharepic stammt nicht von der AfD!

Es handelt sich bei diesem Sharepic um keine offizielle Grafik, die von der AfD oder Sandro Hersel erstellt und verbreitet wurde. Dieses Sharepic ist auch keineswegs neu, sondern wurde bereits im Herbst 2017 verbreitet (Beispiel: Fundstelle Twitter). Insofern muss man sagen, dass auf diesem Bild das Logo der Partei, sowie auch das Bild des Landtagsabgeordneten unerlaubt genutzt wurden.

Zitat echt!

Demgegenüber steht das Zitat, welches Sandro Hersel zugeordnet wird.  Dieses Zitat wurde nicht auf offiziellem Wege von ihm genutzt, sondern stammt aus den Chatprotokollen einer AfD ChatGruppe, die im Sommer 2017 veröffentlicht wurden (vergleiche). Laut einer Veröffentlichung der taz habe der Account, der in den Protokollen Hersels Namen trägt, diesen Satz im November 2015 in der ChatGruppe verfasst.

Dennoch gilt: Auch wenn Aufbau und Darstellung einem AfD Plakat gleichen, handelt es sich hierbei um kein Sharepic der Partei!


Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel

Panorama