Blogheim.at Logo
Freitag, 23 Juli 2021
StartAktuellesWhatsApp: Die blauen Haken bei Sprachnachrichten sind weg

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

WhatsApp: Die blauen Haken bei Sprachnachrichten sind weg

Facebook-Themen

Auch bei Sprachnachrichten werden keine blauen Haken mehr angezeigt, wenn die Lesebestätigung bei WhatsApp deaktiviert ist.

Die Lesebestätigungen bei WhatsApp bescheren uns die berühmten blauen Haken. Dies galt für sämtliche Nachrichten – Text, Audio, Bilder. Hat man selbst und auch der Sender die Lesebestätigung aktiviert, werden die blauen Haken angezeigt, sobald die Nachricht angesehen, gelesen, abgehört wurde.

Deaktiviert man die Lesebestätigung jedoch, werden Sendern von Nachrichten diese nicht angezeigt. Auch, wenn der- oder diejenige die Bestätigung selbst aktiviert hatte. Und man selbst erhielt dann auch keine blauen Haken mehr. Einzige Ausnahme waren hier Audionachrichten. Hier wurden die blauen Haken angezeigt – auch, wenn man seine Lesebestätigung ausgeschalten hatte.

Lesebestätigung bei Audionachrichten

Mittlerweile hat WhatsApp dies geändert. Laut techbook bereits im März 2021. Die Haken werden nach Abhören einer Audionachricht nur dann blau eingefärbt, wenn beide Nutzer – also, Sender UND Empfänger – die Lesebestätigungen aktiviert haben.

Im Screenshot sieht man die erste Nachricht bei aktiven Lesebestätigungen. Danach war die Lesebestätigung von Sender und Empfänger ausgeschaltet:

Screenshot WhatsApp Audionachrichten
Screenshot WhatsApp Audionachrichten

Lesebestätigung (de-)aktivieren

Um in WhatsApp die Lesebestätigung zu aktivieren oder zu deaktivieren, geht man dazu ins Menü > Einstellungen > Account > Datenschutz:

Screenshot WhatsApp Datenschutz-Einstellungen
Screenshot WhatsApp Datenschutz-Einstellungen

Hier ist auch vermerkt, dass diese Einstellung in Gruppenchats nicht greift. Hier werden immer Lesebestätigungen versendet. Auch, wenn man diese deaktiviert hat.

Ansonsten gilt diese Einstellung für alle Nachrichten in Chats: Text, Audio, Bilder, Dateien, etc.

Das könnte dich auch interessieren: „Hallo Mama!“: WhatsApp-Trickbetrug leider erfolgreich

Quelle: techbook.de

Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel