Blogheim.at Logo
Montag, 29 November 2021

WhatsApp muss ab Samstag bezahlt werden. (Kettenbrief)

Seit Stunden bekommen wir Hunderte Anfragen zu einem Statusbeitrag bzw. WhatsApp Nachricht. Gleich Vorweg! ES IST EIN KETTENBRIEF / EINE FALSCHMELDUNG und STIMMT NICHT!

Um diese Meldung geht es:

WhatsApp muss ab Samstag bezahlt werden.

Die Nachricht als Text:

WhatsApp muss ab Samstag bezahlt werden. Wenn Sie mindestens 10 Kontakte haben, senden Sie diese Nachricht an denen. Auf diese Weise sehen wir, dass Sie ein aktiver Benutzer sind, und Sie werden dieses Zeichen (PUNK) Auf diese Weise erhalten, WhatsApp bleibt für Sie kostenfrei. Ansonsten WhatsApp € 0,01 pro Nachricht Gebühren. Das war auf den TV –Nachrichten

Fazit:

So wie auch bereits viele anderen WhatsApp Meldungen herumschwirren, ist auch diese ein von einem User erstellte Nachricht ohne jeglichen Wahrheitsgehalt. Auch an der Wortwahl erkennt man bereits, dass es sich um einen Kettenbrief handelt. Wir z.B. “Das war auf den TV-Nachrichten” oder “WhatApp muss ab Samstag bezahlt werden” – Welcher Samstag ist damit gemeint?

Weitere WhatsAPP Berichte bei Mimikama.at


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.

Unterstützen


 

Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.